"Wir haben die Akkreditierung entzogen, weil wir glauben, dass das Verlassen des Olympischen Dorfes, um Sightseeing zu machen, nicht vorkommen sollte", sagte Pressesprecher Masanori Takaya.
Das georgische Olympische Komitee erklärte indes, die beiden Athleten hätten Japan nach dem Beenden ihrer Wettkämpfe bereits verlassen.
Dies entspräche den Regeln, wonach alle Athleten spätestens 48 Stunden nach Ende ihrer Wettbewerbe Japan verlassen müssen.
Olympia Tokio 2020
Erster Covid-19-Fall im Team Deutschland bei Olympia
23/07/2021 AM 15:17
Ein georgischer Offizieller sagte außerdem gegenüber der "AFP", dass die beiden Judoka "einen guten Bekannten" in Japan besuchen wollten. "Niemand hielt sie am Ausgang auf, also dachten sie, dass sie hinausgehen dürfen. Sie wollte nur ein bisschen frische Luft schnappen, sich nach einem harten Wettkampftag entspannen, nach der Zeit im Lockdown."

Der georgische Judoka Vazha Margvelashvili in Tokio.

Fotocredit: Imago

Das könnte Dich auch interessieren: Rätselhafter Einbruch, folgenschwere Absage: Was ist mit Djokovic los?

Judo-Bronze und Jamaika-Triple: Highlights vom Samstag

Olympia Tokio 2020
Tokio verschärft Corona-Maßnahmen wieder: "Dringend notwendig"
09/04/2021 AM 09:45
Olympia - Judo
Anna-Maria Wagner zu Gast bei Big in Japan
03/08/2021 AM 10:11