"Mir fehlen die Worte. Ich habe mich schon den ganzen Tag gut gefühlt. Die Anlage ist sehr schnell. Das kommt mir zugute", sagte Heß, dessen Bestleistung in der Halle bisher bei 17,14 lag:
Dass es so weit ist, hätte ich nicht gedacht. Ich orientiere mich nicht so an Rekorden und wusste es nicht gleich. Mit so einem Sprung im Rücken, muss ich mich nicht verstecken. Ich freue mich auf Sonntag.
Der Shooting-Star hatte im vergangenen Jahr seinen internationalen Durchbruch geschafft. Zunächst hatte er bei der Hallen-WM in Portland Platz zwei belegt, bei der Freiluft-EM in Amsterdam gab es für ihn dann Gold. Es war der erste EM-Titel eines deutschen Dreispringers nach 45 Jahren. Bei den Olympischen Spielen in Rio war Heß allerdings in der Qualifikation ausgeschieden.
Leichtathletik
Er jagt wieder Bestweiten - Jung-Papa Storl greift bei der Hallen-EM wieder an
03/03/2017 AM 12:38
Hallen-Europameisterschaften
Leichtathletik Hallen-EM 2017 live auf allen Eurosport-Plattformen
02/03/2017 AM 11:44