Start der Frauen ist um 8:30 Uhr.
Insgesamt haben fünf DLV-Athletinnen bereits die Olympia-Norm von 2:29:30 Stunden unterboten, die besten Karten haben derzeit Melat Kejeta (2:23:57), Deborah Schöneborn (2:26:55) und Katharina Steinruck (2:27:26).
In Enschede, das als Ersatz für den wegen Corona ausgefallenen Marathon in Hamburg eingesprungen ist, hoffen Rabea Schöneborn (2:28:42), Anke Esser (2:32:06) und Laura Hottenrott (2:33:01) noch auf einen Olympia-Startlatz. Steinrück ist ebenfalls am Start.
Olympia - Leichtathletik
Die neue Flo-Jo? Richardson lässt die USA auf Olympia-Gold hoffen
14/04/2021 AM 10:27
Bei den Männern scheinen seit vergangenem Wochenende Petros (2:07:18), Richard Ringer (2:08:49) und Hendrik Pfeiffer (2:10:18) für den Olympia-Marathon in Sapporo gesetzt zu sein.
Simon Boch (2:10:48) hat ebenfalls die geforderte Norm von 2:11:30 Stunden bereits unterboten, der Rostocker Tom Gröschel hofft in Enschede auf einen Überraschungscoup. Der Qualifikations-Zeitraum endet offiziell Ende Mai.

Kipchoge will in Tokio sein zweites Olympia-Gold holen

Für Weltrekordhalter Eliud Kipchoge, der Anfang Oktober als Achter in London überraschend enttäuscht hatte, ist das Rennen in Enschede ein wichtiger Baustein in der Vorbereitung auf Olympia.
In Sapporo will der 36-Jährige sein zweites Olympia-Gold über die 42,195 km - dies gelangen in der Geschichte mit dem Äthiopier Abebe Bikila (1960 und 1964) sowie dem DDR-Läufer Waldemar Cierpinski (1976 und 1980) erst zwei Athleten.

EXTRA TIME - Der Eurosport-Podcast:

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: Semenya verpasst Norm über 5000 m - Start im Sprint vom Tisch
(SID)

Trailblazers: Jesse Owens - Kämpfer gegen alle Widerstände

Olympia - Leichtathletik
Gabius' Olympia-Traum geplatzt - Ringer läuft viertschnellste deutsche Zeit
11/04/2021 AM 09:30
Leichtathletik
Brasilianische Läuferin stirbt an Corona-Erkrankung
09/04/2021 AM 09:15