Zuvor war der 31-Jährige in einen falschen Bus gestiegen und statt im Leichtathletik-Stadion an der Wettkampfstätte für Wassersport gelandet, woraufhin der Athlet unter Zeitdruck geriet.
Parchment versuchte dann, ein offizielles Olympia-Fahrzeug zu bekommen, um zum Leichtathletik-Stadion zu fahren. Das funktionierte aber nicht. Auch die Rückfahrt zum Hotel hätte zu lange gedauert, um noch rechtzeitig zum Hürden-Finale ins Olympiastadion zu gelangen, verriet der Sprinter in seinem Video.
Schließlich habe ihm eine freiwillige Helferin aus der Patsche geholfen.
Olympia - Leichtathletik
Sprinter suspendiert: Britischer Staffel droht Verlust der Silbermedaille
12/08/2021 AM 19:15
"Ich sah diese Freiwillige und musste betteln. Sie gab mir tatsächlich etwas Geld, um eines der Taxis zu nehmen", sagte der Jamaikaner.
https://www.instagram.com/tv/CSRl4aqhYXP/
Am Ende des Videos trifft Parchment dann auf die Olympia-Helferin, die er Trijana nennt und auch in seinem Post verlinkt hat. Er bedankt sich bei ihr für die Hilfe und zeigt ihr seine Goldmedaille. "Wirklich? Du hast sie bekommen", freute sich die Helferin.

Parchment: "Du hast mir geholfen, zum Finale zu kommen"

Parchment überreicht ihr außerdem ein Trikot sowie das Geld für das Taxi. "Du hast mir an diesem Tag geholfen, zum Finale zu kommen", zeigte sich der Leichtathlet, der mit der jungen Frau noch ein gemeinsames Selfie machte, dankbar.
Die freiwillige Helferin rettete den Athleten somit vor einer Disqualifikation.
Der Jamaikaner erreichte rechtzeitig das Leichtathletikstadion, qualifizierte sich für das Finale und gewann dort tatsächlich die Gold-Medaille.
Die Spiele in Rio 2016 hatte Parchment zuvor verpasst, in London holte er 2012 Bronze.
Das könnte Dich auch interessieren: Sprint-Olympiasieger Jacobs erst 2022 wieder am Start

Jamaikaner überrascht US-Favorit und gewinnt 110-m-Hürden-Finale

Olympia - Leichtathletik
Nach Olympia-Drama: Vetter fordert genormte Standards beim Anlaufbelag
12/08/2021 AM 10:41
Olympia - Moderner Fünfkampf
Schleu enttäuscht vom Weltverband: "Auf jeden Fall alleingelassen"
11/08/2021 AM 16:10