In Abwesenheit von Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo (LG Kurpfalz), die für die 100 und 200 m gemeldet hatte, kam Vizemeisterin Rebekka Haase (Wetzlar) in 11,21 Sekunden auf die zweitbeste Zeit.
Die deutsche Meisterin Lisa Marie Kwayie (Berlin) wurde in 11,29 Sechste und damit Letzte des gleichen Laufes. Über die 200 m blieb Haase in 22,97 als einzige Starterin unter der 23-Sekunden-Marke.
Mihambo, Deutschlands Sportlerin des Jahres, hatte eine Woche zuvor bei ihrem Einstand in die Olympiasaison im schwäbischen Pliezhausen mit ihrem Sieg über die nichtolympischen 150 m in 17,44 Sekunden überzeugt.
Leichtathletik
Drittbeste Weite der Geschichte: Speerwerferin setzt dickes Ausrufezeichen
UPDATE 09/05/2021 UM 20:40 UHR
Die 27-Jährige peilt in Tokio einen Doppelstart an, neben ihrer Paradedisziplin will sie sich auch für die 4x100-m-Staffel qualifizieren.

EXTRA TIME - Der Eurosport-Podcast:

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: Ausflug auf die 100m-Strecke: NFL-Star Metcalf verpasst Trials klar
(SID)

Hund entert Sprintrennen - und gewinnt!

Olympia - Leichtathletik
Mihambo unterstreicht Sprint-Ambitionen: "Gutes Zeichen für Olympia"
UPDATE 09/05/2021 UM 08:53 UHR
EM
Gold-Party zum Abschluss: Sprint-Staffel und Weber krönen Heim-EM
UPDATE 21/08/2022 UM 21:01 UHR