Die Jury brach danach den Wettkampf ab, das Finale am Dienstag (12:20 Uhr MESZ) wird nun mit zwei Athleten mehr als den üblichen zwölf gestartet.
Ausgeschieden ist der deutsche Hallen-Meister Torben Blech (Leverkusen), der nicht über 5,30 m hinauskam.
Die Favoriten auf Gold gaben sich keine Blöße. Weltrekordler Armand Duplantis (Schweden), London-Olympiasieger Renaud Lavillenie (Frankreich) und Rio-Olympiasieger Thiago Braz (Brasilien) übersprangen jeweils 5,75 m.
Olympia - Leichtathletik
Doping: Zwei Sprintstars positiv getestet
31/07/2021 AM 00:31
Weltmeister Sam Kendricks (USA) fehlt nach einem positiven Coronatest.

Freimuth verrät: Mein Geheimnis für ein perfektes Hürdenrennen

Olympia: Hürdenläuferin Krafzik im Halbfinale

Carolina Krafzik hat den bemerkenswerten Auftritt der deutschen Hürdenläufer bei den Olympischen Spielen in Tokio fortgesetzt und mit persönlicher Bestzeit das Halbfinale über 400 m erreicht.
Die deutsche Meisterin aus Sindelfingen musste sich am Samstagmorgen als Zweite ihres Vorlaufs in 54,74 Sekunden nur Rio-Olympiasiegerin Dalilah Muhammad (53,97) aus den USA geschlagen geben und schaffte damit souverän den Einzug in die Vorschlussrunde am Montag (13:35 Uhr MESZ).
Olympia-Debütantin Krafzik, die sich bei der DM in Braunschweig zuletzt auf 54,89 gesteigert hatte, ist damit die schnellste deutsche Läuferin über die Hürdenrunde seit Ulrike Urbansky vor 21 Jahren.
Schon am Freitag hatten angeführt vom Frankfurter Luke Campbell die drei deutschen Starter über 400 m Hürden das Halbfinale erreicht.

Krafzik stürmt mit Bestzeit ins Halbfinale über 400 m Hürden

Tokio: Deutsches Diskus-Trio zieht ins Finale ein

Die deutschen Diskuswerferinnen haben bei den Olympischen Spielen in der Qualifikation überzeugt und geschlossen das Finale erreicht. Die deutsche Meisterin Kristin Pudenz (Potsdam) kam mit 63,73 m auf Platz vier und blieb nur zwei Zentimeter hinter der zweimaligen Olympiasiegerin Sandra Perkovic aus Kroatien zurück.
Marieke Steinacker (Leverkusen) belegte mit 63,22 m Platz sechs, Claudine Vita (Neubrandenburg) erreichte mit 62,46 m als Zehnte das Finale der besten zwölf am Montag (13:00 Uhr MESZ).
Mit Abstand die Beste in der Vorausscheidung war die Amerikanerin Valarie Allman mit 66,42 m, neben ihr erreichte nur die Inderin Kamalpeet Kaur auf den Punkt die zum direkten Finaleinzug geforderten 64,00 m.
Das könnte Dich auch interessieren: Deutsche Mixed-Staffel im Finale doch dabei
(SID)

Unwiderstehlich: Baregas Zielsprint zum Sieg über 10.000 Meter

Olympia - Leichtathletik
Mihambo nach Ehrung in der Heimat: Gold "immernoch sehr fremd"
23/08/2021 AM 20:27
Olympia - Leichtathletik
Für ein herzkrankes Kind: Speerwerferin versteigert Olympia-Medaille
18/08/2021 AM 10:33