Denn in der Zwischenzeit waren Jorge Martín, Johann Zarco und Joan Mir an dem Aprilia-Piloten vorbeigerauscht und hatten den Mann aus Granollers vom zweiten auf den fünften Rang verdrängt.
Die Boxencrew von Aprilia erkannte den Fauxpas bereits auf der Start- und Zielgeraden, die eingeblendeten Mechaniker schlugen entsetzt die Hände über dem Kopf zusammen.
Umso bitterer für den Spanier: Espargaró stand vor seiner ersten Podestplatzierung in Barcelona. In den vergangenen sieben Jahren war der Katalane sechs Mal ausgeschieden.
Motorrad
Bradl erlebt Debakel: Quartararo zaubert auf spanischem Asphalt
05/06/2022 AM 12:41
Der Circuit de Catalunya liegt nur eine halbe Autostunde entfernt vom Heimatort des 32-Jährigen.

Espargaró entschuldigt sich bei Team und Fans

Entsprechend aufgelöst war Espargaro nach dem Rennen. Schon mit dem zweiten Rang schien der Spanier unzufrieden gewesen sein. Als er sich im Ziel wähnte, senkte er den Kopf und klopfte mit der Faust auf sein Motorrad.
Doch nach dem verlorenen Podium vergoss er in der Boxengasse dann wohl bittere Tränen.
Durch seinen Patzer verlor er zudem wichtigen Boden in der Gesamtwertung auf den Führenden Fabio Quartararo. Der französische Titelverteidiger gewann in Barcelona und liegt nun 22 Punkte vor Espargaró.
Am Sonntagabend meldete sich der WM-Zweite auf Instagram zu Wort und entschuldigte sich. "Es tut mir leid für meine Mannschaft und meine Fans", schrieb Espargaró und postete dazu ein Bild, auf dem er das Gesicht in seinen Händen vergrub.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Überraschungssieger in Teterow - Huckenbeck verpasst Halbfinale knapp

Überraschungssieger Dudek klagt: "Probleme mit meinen Eiern"

Motorrad
Tödlicher Unfall auf Isle of Man: Lavorel verunglückt im Seitenwagen
05/06/2022 AM 11:21
Motorrad
Márquez zum vierten Mal operiert - Bradl springt erneut ein
03/06/2022 AM 10:56