27.06.15 - 14:00
Beendet
Grand Prix Niederlande
LIVE
TT Circuit Assen • Rennen
Spielbeginn

Rennen

Grand Prix Niederlande - Erleben Sie die MotoGP LIVE bei Eurosport. Los geht's am 27 Juni 2015 um 14:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Motorrad über Fußball, Radsport und Tennis, bis hin zu Snooker und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
14:50

Mit einer negativen Nachricht verabschiede ich mich von Ihnen. Laut Informationen aus Assen hat sich Stefan Bradl bei seinem Sturz das Kahnbein gebrochen. Damit ist natürlich unsicher, ob er in zwei Wochen beim Grand Prix auf dem Sachsenring dabei sein wird. Eurosport ist dann natürlich wieder dabei, und Sie können alle Rennen im TV, Ticker und im Eurosport Player verfolgen. Auf Wiedersehen!

14:43 

Rossi hat bei der Aktion etwas abgekürzt. Aber das sollte keine Folgen haben. Erstens lag er auch vorher schon in Führung und zweitens war Marquez der Verursacher des Beinahe-Unfalls. Rossi konnte nur noch reagieren.

14:42 

Marquez greift in der letzten Kurve noch einmal an. Es kommt zur Berührung mit Rossi. Rossi kommt von der Strecke ab und Marquez muss abbremsen. Das wäre fast der Sturz gewesen! Aber Rossi siegt.

14:40 

Rossi reißt eine Lücke zu Marquez. Noch eine Runde. Das sollte für den Italiener reichen, wenn er jetzt keinen Fehler mehr macht!

14:38 

Starkes Überholmanöver von Rossi. Marquez versucht zu kontern, aber Rossi bleibt außen vor dem Spanier. Zwei Runden vor Schluss geht der WM-Spitzenreiter wieder in Führung.

14:35 

Marquez zieht das Tempo an und überrascht Rossi etwas. Eine kleine Lücke ist aufgerissen, die Rossi jetzt aber wieder schließen kann. Noch vier Runden sind zu fahren.

14:31 

Rossi will nicht die ganze Zeit an der Spitze fahren und nimmt sichtbar Tempo heraus. Der Italiener lässt Marc Marquez, der die ganze Zeit hinter Rossi gefahren ist, vorbei. Bei Stefan Bradl besteht der Verdacht auf eine Handverletzung. Er wird zur Stunde untersucht.

14:28 

Das Aus für Eugene Laverty. Der Ire landet mit seiner Aspar im Kies. Passiert ist Laverty nichts, aber er ist als Fußgänger unterwegs.

14:24 

Im Moment sieht alles danach aus, als würden Rossi und Marquez den Sieg unter sich ausmachen. Ebenso sicher erscheint der dritte Platz von Lorenzo. Aber es sind noch elf Runden zu fahren, in denen viel passieren kann.

14:19 

Während vorne alles beim Alten bleibt, schiebt es sich dahinter dicht zusammen. Den Vierten Andrea Iannone trennt von Rang zwölf nur noch eine gute Sekunde.

14:15 

Lorenzo hat deutlich Boden auf Marquez und Rossi verloren. Der Seriensieger der letzten Rennen liegt schon knappe drei Sekunden zurück.

14:11 

Stefan Bradl ist gestürzt. Das Aus für den Deutschen! Ist da sbitter, denn er war deutlich bester Fahrer der Open Klasse. Während Bradl nichts passiert ist, ist der vorhin gestürzte Hector Barbera mit Verdacht auf eine Verletzung am Fuß ins Medical Center gebracht worden.

14:08 

Rossi und Marquez haben sich etwas abgesetzt. Lorenzo kämpft um den Anschluss. Der Viertplatzierte Andrea iannone hat schon über zwei Sekunden Rückstand. Stefan Bradl ist derzeit 15.

14:05 

Im Hinterfeld kommt es zu einem Sturz. Jack Miller und Hector Barbera sind zu Boden gegangen. Vorne hat sich Lorenzo hinter seinem Teamkollegen Marquez bereits auf Rang drei geschoben.

14:01 

Der Start: Rossi kommt gut weg, hält die Spitze. Dahinter startet auch Marquez stark, schiebt sich hinter den Italiener auf Position zwei.

INFO

Es geht in die Einführungsrunde. Unten im Video können Sie den Kurs mit Alex Hofmann aus der Perspektive der Fahrer mitverfolgen.

INFO

Stefan Bradl: "In Barcelona und bisher auch dieses Wochenende haben wir einen guten Job gemacht. Ich versuche, das jetzt auch ins Rennen umzusetzen. Ich versuche natürlich, doe Open-Klasse zu gewinnen."

INFO

Yamaha-Werkspilot Valentino Rossi bestätigte seine starke Form aus den Trainings auch im Q2 zur Dutch TT in Assen. Der Italiener sicherte sich seine erste Pole-Position in der laufenden Saison und geht am Samstag zusammen mit Suzuki-Werkspilot Aleix Espargaro und Weltmeister Marc Marquez aus Reihe eins ins Rennen.