Getty Images

Olympia 2018 - Eric Frenzel holt Olympia-Gold in der Nordischen Kombination

Mit Video | Frenzel holt Olympia-Gold: "Einfach unbeschreiblich"
Von Eurosport

14/02/2018 um 10:27Aktualisiert 14/02/2018 um 14:44

Eric Frenzel gewinnt olympisches Gold in der Nordischen Kombination. Von Platz fünf nach dem Springen stürmt er in der Loipe an die Spitze. Im Ziel setzt er sich vor Akito Watabe aus Japan und Lukas Klapfer aus Österreich durch. Für den Fahnenträger der deutschen Olympia-Mannschaft ist es bereits der zweite Olympiasieg nach seinem Einzelerfolg 2014 in Sotschi.

Kombinierer Eric Frenzel (Oberwiesenthal) hat wie vor vier Jahren Gold im olympischen Einzel-Wettbewerb von der Normalschanze geholt.

You're using a browser with settings that do not support playback of this video.

Click the link below to view supported browsers and find out about other options available to view this content.

Eurosport Supported Browsers

Video - Frenzel holt unser sechstes Gold: "Lauf, Eric, Lauf!"

03:55

Mit 36 Sekunden Rückstand auf den nach dem Springen überraschend führenden Österreicher Franz-Josef Rehrl in die Loipe gestartet, ging er sofort in die Offensive - und wurde am Ende belohnt.

Der Sachse erklärte bei Eurosport:

"Das fühlt sich richtig gut an. Momentan ist es einfach unbeschreiblich. Es ist einfach großartig, hier wieder ganz oben stehen zu dürfen. Ich hätte es nicht gedacht, aber ich habe in den letzten Wochen und Monaten alles dafür gegeben. Es hat vieles dafür hintenanstehen müssen, um so glücklicher bin ich, dass das heute alles so aufgegangen ist. "

Frenzel weiter:

"Mein größtes Dankeschön geht an die Familie. Ihnen gehört ein ganz großer Teil der Medaille."

Weinbuch kämpft mit den Tränen

Frenzel, der nach einem Sprung auf 106,5 Meter mit 36 Sekunden zur Spitze als Fünfter gestartet war, setzte sich am letzten Anstieg entscheidend ab. Im 10-km-Langlauf setzte er sich am letzten Anstieg entscheidend von Watabe ab, im Ziel hatte Frenzel 4,8 Sekunden Vorsprung auf den Japaner. Strahlender Dritter wurde der Österreicher Klapfer.

Auf der Tribüne weinte Ehefrau Laura Freudentränen, Frenzels ältester Sohnemann Philipp hüpfte wild auf und ab.

You're using a browser with settings that do not support playback of this video.

Click the link below to view supported browsers and find out about other options available to view this content.

Eurosport Supported Browsers

Video - Gold überwältigt Frenzel: "Bin zu groggy für eine große Party"

01:42

Die Bilanz von "König Eric", der nach einer schwierigen Saison nicht als Favorit nach Südkorea gekommen war, mit jetzt zwei Olympiasiegen, 16 Medaillen bei großen Meisterschaften sowie je fünf WM-Titeln und Gesamtweltcupsiegen ist einzigartig. Vor Sotschi-Sieger Frenzel waren Georg Thoma (1960), Franz Keller (1968), Ulrich Wehling (1972, 1976, 1980) und Georg Hettich (2006) als Deutsche Olympiasieger in der Kombination geworden.

Frenzels olympische Mission aber längst nicht beendet: Auch im zweiten Einzelwettbewerb und im Teamrennen ist Olympia-Gold möglich.

Bundestrainer Hermann Weinbuch bei Eurosport:

"Ich bin sprachlos. Ich habe fast keine Stimme mehr und muss mit den Tränen kämpfen, weil das Rennen wieder mitreißend war. Wir hatten im Vorfeld ja Schwierigkeiten und in den letzten zwei, drei Wochen hart gearbeitet. Jetzt haben wir es wieder hinbekommen. Das Rennen hat er fantastisch gesteuert und letztendlich einen verdienten Sieg eingefahren. "

Weinbuch weiter:

"Unglaublich, was so ein kleins Mandle für Energie hat. Vor allem im Kopf, da ist er brutal stark. Er ist kein normaler Mensch in dem Sinn."

Rydzek wird Fünfter

Rekordweltmeister Johannes Rydzek (Oberstdorf) wurde nach einer Aufholjagd Fünfter, auch Fabian Rießle (Breitnau) als Siebter und Vinzenz Geiger (Oberstdorf) als Neunter schafften es in die Top 10.

Rydzel erklärte bei Eurosport:

"Ein paar Meter auf der Schanze haben gefehlt. Ich habe mich super gefühlt, ich habe die Lunte gerochen und bei dem Wind wirklich alles probiert. Es war ein richtig gutes Rennen, aber es hat leider nicht gereicht. Trotzdem kann ich mit meiner Leistung zufrieden sein. Die Spiele sind ja noch nicht vorbei. "

Rydzek, der im Vorjahr in Lahti alle WM-Titel abgeräumt hatte, verpasste trotz eines großen Kampfes das Podest und wartet weiter auf seine erste Olympiamedaille.

Dennoch verneigte ersich vor Frenzel:

"Hut ab vor Eric, diesen Olympiasieg zu wiederholen - er ist einfach ein ganz Großer."

Am kommenden Dienstag steht der Einzelwettbewerb von der Großschanze an, zwei Tage später steigt als olympisches Finale die Teamentscheidung.

You're using a browser with settings that do not support playback of this video.

Click the link below to view supported browsers and find out about other options available to view this content.

Eurosport Supported Browsers

Video - "Jawoll!" Gold-Gigant Frenzel schreit seine Freude heraus

01:36

You're using a browser with settings that do not support playback of this video.

Click the link below to view supported browsers and find out about other options available to view this content.

Eurosport Supported Browsers

Video - "Eric, flieg, fliieeg, fliiieeeg!"

01:03

You're using a browser with settings that do not support playback of this video.

Click the link below to view supported browsers and find out about other options available to view this content.

Eurosport Supported Browsers

Video - Erstes Olympia-Interview mit Fahnenträger Frenzel: "Da war ich baff!"

04:28
0
0
Neueste Videos