"Das ist eine gute Ausgangsposition, aber es ist alles sehr eng zusammen", sagte Lokalmatador Vinzenz Geiger.
Titelverteidiger Norwegen mit Einzel-Weltmeister Jarl Magnus Riiber (+35 Sekunden) liegt noch hinter Japan (+30 Sekunden) auf Position vier. Der Rest des Feldes hat wohl keine Chancen mehr auf eine Medaille.
Fabian Rießle legte einen guten Sprung auf 98,0 m vor, der für Johannes Rydzek nominierte Terence Weber kam anschließend auf 99,5 m. Geiger verlor mit 98,0 m etwas an Boden, ehe Rekordweltmeister Eric Frenzel auf starke 107,0 m segelte.
WM
Rydzek nicht für den WM-Teamwettbewerb nominiert
27/02/2021 AM 17:36
Den weitesten Sprung des Tages zeigte aber der Österreicher Lukas Greiderer, der mit 108,0 m sogar den Schanzenrekord der Spezialspringer um 2,5 m übertraf.

"Wahnsinn!" Greiderer übertrifft Schanzenrekord der Spezialisten

Terence Weber für den formschwachen Johannes Rydzek im Team

Weber ersetzte den sechsmaligen Weltmeister Rydzek, der Oberstdorfer ist somit erstmals seit 2013 beim WM-Teamwettbewerb nicht dabei. "Er hat im Einzel seine Probleme gehabt. Wenn er seine Stärke nicht ausspielen kann, ist ein anderer wahrscheinlich die bessere Wahl", sagte Bundestrainer Hermann Weinbuch in der "ARD".
Weber gab derweil zu, "ziemlich aufgeregt" gewesen zu sein: "Mit dem Einsatz habe ich gar nicht gerechnet. Im Team bei einer WM ist man nicht alle Tage."
Das könnte Dich auch interessieren: Ein eigener Vogel: "Oldie" Zyla schreibt Skisprung-Geschichte
(SID)

"Das war klasse!" Frenzel bringt Kombinierer auf Goldkurs

WM
Silber auf der Heimschanze: Geiger bricht den Bann für den DSV
27/02/2021 AM 17:18
WM
Historisches Gold für Norwegen - Würth fällt zurück
27/02/2021 AM 15:10