Im Weltcup hat Zyla bislang nur zwei Siege gefeiert - 2013 in Oslo und 2020 beim Fliegen am Kulm. Nun ist er Weltmeister.
Bundestrainer Stefan Horngacher, der bis 2019 das polnische Team betreut hatte, lobte seinen ehemaligen Schützling: "Piotr ist so ein bisschen ein eigener Vogel, aber ein ganz Umgänglicher, ein Netter. Er hat wahnsinnige Fähigkeiten, speziell in der Sprungkraft, das hat ihm heute geholfen."
Zyla feierte nach seinem Triumph im Auslauf ausgelassen mit seinen Teamkollegen Kamil Stoch und Dawid Kubacki. Letzterer hatte vor zwei Jahren in Seefeld die Goldmedaille von der kleinen Schanze gewonnen. "Wir feuern uns immer gegenseitig an und jubeln mit dem anderen mit. Wir haben ein richtig gutes Team", sagte Zyla.
WM
Historisches Gold für Norwegen - Würth fällt zurück
27/02/2021 AM 15:10
Bei der Siegerehrung war der Pole dann aber wieder auf sich allein gestellt. "Es war toll, die Nationalhymne zu hören. Ich bin wirklich stolz, hier in Oberstdorf die erste Medaille für Polen gewonnen zu haben. Hoffentlich kommen noch mehr dazu", sagte er.
Das könnte Dich auch interessieren: Silber auf der Heimschanze: Geiger bricht den Bann für den DSV

"Karl ist der Wahnsinn!" Geiger fliegt in Oberstdorf zu Silber

WM
Gold im Skiathlon: Bolschunow bezwingt die Norweger
27/02/2021 AM 14:06
WM
Trotz Sturz: Johaug holt Skiathlon-Gold - Hennig mit Wachs-Desaster
27/02/2021 AM 12:06