SID

Zehnkampf-Champion Kaul begrüßt Olympia-Verschiebung

Zehnkampf-Champion Kaul begrüßt Olympia-Verschiebung

24/03/2020 um 22:16

Zehnkämpfer Niklas Kaul hat sich im Eurosport-Podcast "Extra Time" einverstanden mit der Verschiebung der Olympischen Sommerspiele in Tokio gezeigt. "Ich träume schon seit 20 Jahren von Olympia, da kann ich das eine Jahr jetzt auch noch länger warten", sagte der Weltmeister von 2019, der auch in Tokio 2020 zu den Medaillenkandidaten gehört hätte.

"Ich glaube, dass der Schritt jetzt auch der richtige war, weil wir alle schon so lange auf diese Olympischen Spiele hinarbeiten", erklärte der Weltmeister, der nun hofft, dass die Spiele dann eben im kommenden Jahr "so stattfinden, wie wir es uns alle immer erträumt haben. Weil das ist eben doch der ganz große Traum vieler Sportler."

Offiziell hat eine Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) das IOC dazu bewogen, einer Verlegung der Spiele zuzustimmen. Kaul ist aber der Meinung, dass auch der steigende Druck von Seiten der Athleten ein ausschlaggebender Punkt war:

"“Die Stimmen der Athleten, die gesagt haben, wir können uns nicht richtig vorbereiten, so macht das keinen Sinn, das sind nicht die Olympischen Spiele, die wir uns vorgestellt haben, das ist nicht das Olympia, für das die olympische Bewegung stehen sollte, sind weltweit immer lauter geworden."

Auch könne man das gesundheitliche Risiko nicht ausreichend gut einschätzen. "Was passiert, wenn man in einer Metropole wie Tokio mit 38 Millionen Einwohnern nur ein paar Infizierte im Olympischen Dorf gehabt hätte, kann man auch nicht wirklich einschätzen", so Kaul.

Sport nur noch Nebensache

Der Zehnkämpfer erwartet nun fairere Wettkämpfe, weil alle Sportler die gleiche Ausgangsposition besitzen: "Insofern habe ich mich sehr gefreut über diese Entscheidung. Obwohl trotzdem das Herz natürlich ein bisschen blutet, weil man natürlich hofft, dass Olympische Spiele so wie geplant stattfinden können."

Video - Weltmeister Kaul zu Olympia-Verschiebung: "Natürlich blutet das Herz"

16:47