Das gleiche Kunststück war Jules bereits im Vorjahr bei der Sarthe-Rundfahrt geglückt, als er am ersten Tag einen Doppelschlag landete.
Eine fünf Fahrer starke Ausreißergruppe um den Niederländer Oscar Riesebeek (Roompot) konnte sich einen Maximalvorsprung von sechs Minuten herausfahren. Bei einsetzendem Regen führte Direct Energie das Feld in der zweiten Rennhälfte immer näher an die Spitzengruppe heran und stellte das Quintett kurz vor der 12,5 Kilometer langen Schlussrunde.
Dort probierte es Riesebeeks Landsmann und Teamkollege Pim Ligthart nochmals mit einem Vorstoß, der aber gleichfalls vereitelt wurde, so dass es zur erwarteten Sprintentscheidung kam.
Paris - Roubaix
"Könnte was werden": Politt voller Selbstvertrauen für Paris-Roubaix
03/04/2018 AM 10:51
Tageswertung:
1. Justin Jules (WB Aquaprotect Veranclassic)
2. Marc Sarreau (Groupama-FDJ) s.t.
3. Christophe Noppe (Sport Vlaanderen)
4. Clement Venturini (AG2R)
5. Boris Vallée (Wanty-Groupe Gobert)
Gesamtwertung:
1. Justin Jules (WB Aquaprotect Veranclassic)
Mehr Infos auf radsport-news.com

Flandern-Rundfahrt: Disqualifikation für Rowe

Tour de France
Sagan fit für Tour de France: Start nach Corona-Schreck möglich
26/06/2022 AM 22:40
Tour de France
Tour-Startliste: Alle Fahrer in der Übersicht - Aufgebote komplett
20/06/2022 AM 11:18