Roglic, der in der Gesamtwertung mit 14 Sekunden Vorsprung auf den Franzosen Thibaut Pinot geführt hatte, war am Vortag bei der von Lennard Kämna (Wedel/Bora-hansgrohe) gewonnenen vierten Etappe auf einer Abfahrt heftig gestürzt, aber noch ins Ziel gefahren.
Das Jumbo-Team hatte am Samstag zudem Co-Kapitän Steven Kruisjwijk verloren, der sich bei einem Sturz früher im Rennen die Schulter auskugelte. Sein Tour-Start ist damit fraglich. Aufgeben musste auch der deutsche Star Emanuel Buchmann (Ravensburg/Bora-hansgrohe), der mit Kruijswijk zu Fall gekommen war. Tour-Titelverteidiger Egan Bernal (Kolumbien/Ineos) war wegen einer Rückenverletzung nicht mehr zur vierten Etappe angetreten.
Critérium du Dauphiné
Ausreißer-Coup auf der 3. Etappe - Roglic hält Buchmann in Schach
14/08/2020 AM 14:23
Das könnte Dich auch interessieren: Buchmann stürzt und muss bei der Dauphiné aufgeben
Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
(SID)

Formolo krönt Soloritt mit Etappensieg - Buchmanns Attacke verpufft

Tour de France
"Das ist das größte Ziel": Zabel verrät Lebenstraum
14/08/2020 AM 11:14
Critérium du Dauphiné
Dauphine: Fahrerfeld gerät in heftigen Hagelsturm
14/08/2020 AM 06:58