SID

Dopingfall bei Trek-Segafredo: Pantano positiv getestet

Dopingfall bei Trek-Segafredo: Pantano positiv getestet
Von SID

15/04/2019 um 18:51Aktualisiert 15/04/2019 um 20:26

Der kolumbianische Radprofi Jarlinson Pantano ist bei einer Trainingskontrolle am 26. Februar dieses Jahres positiv auf das Blutdopingmittel EPO getestet worden. Das gab der Weltverband UCI bekannt, der den Teamkollegen von John Degenkolb bei Trek-Segafredo vorläufig suspendierte. Die Teamleitung zeigte sich "tief enttäuscht" über den Befund.

"In Übereinstimmung mit unserer Nulltoleranzpolitik haben wir Pantano sofort suspendiert", hieß es in einer Mitteilung des Rennstalls. Pantano hat allerdings noch das Recht, die Öffnung der B-Probe zu beantragen.

Seinen größten Erfolg hatte Bergspezialist Pantano mit einem Etappensieg in den Alpen bei der Tour de France 2016 gefeiert. Auch in diesem Jahr sollte der 30-Jährige die große Schleife an der Seite von Degenkolb bestreiten.

Video - Packendes Finale: So sprintet Politt mit Gilbert um den Sieg bei Paris - Roubaix

02:36
0
0