Der Giro-Sieger von 2014 äußerte sich gegenüber dem Internetportal "Spaziociclismo" zur Entscheidung von RCS Sport, die drei Wildcards an die italienischen Zweitdivisionäre Bardiani CSF Faizanè, EOLO-Kometa und Vini Zabù zu vergeben.
"Unser Team ist nicht Teil der WorldTour und daher auf Wildcards angewiesen. Die Organisation hat jedoch beschlossen, sie an italienische Teams zu verteilen“, sagte Quintana und betonte: “Dies ist kein mentaler Schlag. Ich glaube immer an meine Träume. Ich konzentriere mich jetzt auf andere große Rennen wie die Tour.“
Der 31-jährige Kolumbianer wird seine zweite Saison im Trikot von Arkéa - Samsic bei der Tour des Alpes Maritimes et du Var (19. - 21. Februar / 2.1) starten, zu der er als Titelverteidiger antreten wird.
Radsport
Verbot sorgt für Wirbel: Profis wettern gegen neue UCI-Regeln
10/02/2021 AM 09:18
Das könnte Dich auch interessieren: Vuelta 2021: Eckdaten der Spanien-Rundfahrt stehen fest
(Radsport-News.com)

"Bin auf sehr gutem Weg": Degenkolb über seinen Saisonstart

Radsport
Pinot klagt an: "Noch immer Radsport mit zwei Geschwindigkeiten"
10/02/2021 AM 07:59
Radsport
Evenepoel zurück im Rad-Training: "Bin überglücklich"
08/02/2021 AM 15:46