Nach dem Missgeschick hielt sich Biniam Girmay zunächst das linke Auge, ehe er dann mit zugekniffenem Auge den Champagner in die Menge spritzte.
Offenbar war der unfreiwillige Korkentreffer dann aber doch schmerzhafter als zunächst angenommen. Nach der Siegerehrung setzte sich Girmay zunächst in den Krankenwagen. Anschließend wurde er ins Hospital gebracht.
Vom Team gab es zunächst keine Stellungnahme zu dem Vorfall und dem Zustand des Auges, Girmay konnte das Krankenhaus jedoch am Abend mit einem Verband über dem lädierten Auge verlassen. Gegenüber Eurosport verriet Team-Arzt Piet Daneels, dass es dem Etappensieger schon viel besser gehe. Man werde trotzdem erst am Mittwochmorgen entscheiden, ob Girmay den Giro weiterfahren könne.
Giro d'Italia
Sportliche Zukunft in Scherben? Lotto Soudal droht Totalausfall
UPDATE 17/05/2022 UM 09:25 UHR
Am Abend feierte der 22-Jährige jedenfalls schon wieder mit seinen Teamkollegen, wie Fotos in den sozialen Medien zeigten.
Im Finale des zehnten Teilstücks hatte Girmay rund 300 Meter vor dem Ziel den Sprint einer gut 20-köpfigen Spitzengruppe von vorne eröffnet und die komplette Konkurrenz stehen gelassen. Mathieu van der Poel (Alpecin-Fenix) versuchte noch dagegen zu halten, musste jedoch kurz vor dem Ziel endgültig abreißen lassen.

Girmay gegen van der Poel! Das spektakuläre Finish in Jesi

Zweiter großer Sieg für Girmay nach Gent-Wevelgem

Für den 22-Jährigen war der Etappensieg am Dienstag der zweite große Erfolg in diesem Jahr. Bereits Ende März hatte er mit seinem Sieg beim Klassiker Gent-Wevelgem für Aufsehen gesorgt. Bei einem anschließenden Heimaturlaub in Eritrea wurde Girmay von seinen Landsleuten frenetisch gefeiert.

Biniam Girmay sitzt nach der Siegerehrung im Krankenwagen

Fotocredit: Eurosport

Sein Erfolg in Jesi ist zugleich der erste Tagessieg eines Eritreers bei einer Grand Tour.
Das könnte Dich auch interessieren: Girmay sprintet van der Poel nieder und schreibt Giro-Geschichte

Highlights: Girmay lässt van der Poel stehen - Favoriten halten sich schadlos

Giro d'Italia
Bora hält an Giro-Traum fest: "Erwartungen mehr als erfüllt"
UPDATE 16/05/2022 UM 13:35 UHR
Wallonie-Rundfahrt
Siebter Saisonsieg: De Lie lässt Girmay im Zielsprint keine Chance
UPDATE 25/07/2022 UM 17:24 UHR