Valverde hatte am Alto de Eraul aus der Verfolgergruppe heraus attackiert und zehn Kilometer vor dem Ziel am Gipfel des letzten kategorisierten Berg des Tages zu seinem Landsmann Sanchez aufgeschlossen.
Im Finale stieß noch der Kasachische Meister Lutsenko zu dem Spitzenduo vor, ehe Valverde auf den letzten gut 2.000 Metern mit einem unwiderstehlichen Antritt an einer 15-Prozent-Rampe seine beiden Konkurrenten stehen ließ, um sechs Sekunden vor Lutsenko das Ziel zu erreichen. Sanchez wurde mit 15 Sekunden Rückstand Dritter, gefolgt von Pello Bilbao (Bahrain Victorious / +0:17), dem dritten Spanier unter den besten Vier, und dem Franzosen Elie Gesbert (Arkéa - Samsic / +0:18).
Der Schweizer Gino Mäder (Bahrain Victorious) wurde mit 30 Sekunden Rückstand Zwölfter.
Quer durch Flandern
Trotz verpatzter Generalprobe: Politt zuversichtlich für Flandern-Rundfahrt
UPDATE 01/04/2021 UM 19:03 UHR
Das könnte Dich auch interessieren: Herbst statt April: Paris - Roubaix wird verschoben
Direkt zu Radsport-News.com

Populärste Eintagesrennen Belgiens: Die Flandern-Rundfahrt steht an

Quer durch Flandern
Beeindruckendes Solo: Van Baarle triumphiert bei Quer durch Flandern
UPDATE 31/03/2021 UM 14:42 UHR
GP Miguel Induráin
Unwiderstehlicher Antritt: Valverde zündet im Finale den Turbo
UPDATE 03/04/2021 UM 20:39 UHR