Radsport

Neuer Rennstall für Katusha-Lizenz gefunden

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Nils Politt | Team Katusha-Alpecin

Fotocredit: Getty Images

VonEurosport
02/10/2019 Am 20:20 | Update 02/10/2019 Am 20:28

Der Radrennstall Israel Cycling Academy übernimmt voraussichtlich die World-Tour-Lizenz vom Team Katusha-Alpecin um die Deutschen Nils Politt (Köln) und Rick Zabel (Unna). Das gab die ICA am Mittwochabend bei Facebook bekannt. Eine entsprechende Vereinbarung sei bereits unterschrieben. Der Radsport-Weltverband UCI muss dem Wechsel allerdings noch zustimmen.

Der Roubaix-Zweite Politt und Zabel stehen bei Katusha-Alpecin noch bis Ende 2020 unter Vertrag.

Da das vom Milliardär Sylvan Adams finanzierte ICA-Team Katusha-Profis übernehmen will, könnte es für die beiden Sportler dort weitergehen.

Radsport

Team-Vereinigung klagt gegen UCI

02/10/2019 AM 04:35

Politt sagte aber zuletzt, dass für ihn auch "Alternativen in der Schublade" lägen.

(SID)

"Wie kann man denn so blind sein?" Betreuer sorgt für fiesen Crash im Zielbereich

00:00:21

Radsport

Zum Jahresende: Greipel löst Vertrag mit Arkea-Samsic auf

01/10/2019 AM 19:24
Radsport

Wechsel perfekt: Bora-hansgrohe holt Politt

VOR 4 STUNDEN
Ähnliche Themen
RadsportKatusha-AlpecinNils Politt
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen