Nach 35 Kilometern betrug der Rückstand noch 18 Sekunden, doch mit einem starken Finale brachte Sunweb die Sky-Truppe auf der letzten von drei 1,45 Kilometer langen Runden noch einmal stark in Bedrängnis. 3,5 Kilometer vor dem Ziel hatte die deutsche Formation den Rückstand wettgemacht. Doch Sky ließ sich nicht von der Spitze verdrängen und jagte als erstes Team durch die letzte Kurve.
Sunweb-Profi Max Walscheid konnte auf den letzten Metern zwar noch zwei der vier Sky-Profis überholen, doch da seine Teamkollegen den Kontakt zum jungen Deutschen verloren, gelang es den Briten, sich mit vier Fahrern vor der restlichen Sunweb-Mannschaft ins Ziel zu retten.
Critérium du Dauphiné
Tour-Stars um Froome und Martin im Härtetest bei Dauphiné
02/06/2017 AM 13:51

Orica-Scott komplettiert das Podest

Auch der Kampf um Rang drei verlief spannend, nachdem bereits nach der ersten Runde alle sechs Mannschaften praktisch ein Feld bildeten. Danach übernahm Orica-Scott den Großteil der Arbeit an der Spitze, behauptete diese Position und belegte schließlich mit 36 Sekunden Rückstand Rang drei, gefolgt vom zeitgleichen Lotto Soudal-Team und Movistar (+0:37).
Mehr Informationen bei radsport-news.com
Endstand:
1. Team Sky
2. Sunweb s.t.
3. Orica-Scott +0:36
4. Lotto Soudal s.t.
5. Movistar +0:37

Highlights: Team Trek-Segafredo gewinnt "Hammer-Sprint"

Giro d'Italia
Giro-Startliste: Alle Teams, alle Fahrer, alle Nummern in der Übersicht
07/05/2021 AM 15:45
Algarve-Rundfahrt
Königsetappe geht an Ineos: Brite jubelt bei Bergankunft
06/05/2021 AM 17:15