Radsport

Nach Horrorsturz: Terpstra auf dem Weg der Besserung

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Niki Terpstra, Tour de France 2019

Fotocredit: Getty Images

Vonradsport-news.com
24/06/2020 Am 10:27 | Update 24/06/2020 Am 10:27

Niki Terpstra hat sich erstmals nach seinem schweren Sturz vor gut einer Woche zu Wort gemeldet. Auf Twitter bedankte sich der 36-jährige Niederländer für die vielen Genesungswünsche. Terpstra war am Dienstag vor einer Woche im Training gegen einen Felsbrocken geprallt und hatte sich dabei eine Gehirnerschütterung, einen Schlüsselbeinbruch, Rippenbrüche sowie einen Lungenkollaps zugezogen.

“Die Unterstützungsbekundungen, die ich erhalten habe, sind überwältigend“, schrieb der Klassikerspezialist: “Dies wird eine große Motivation in der Rehabilitation sein.“

Wie Total Direct Energie bereits mitteilte, wird Terpstra rund drei Monate ausfallen. Ob und in welcher Verfassung er im Herbst zu den Klassikern wird antreten können, ist offen. Der Routinier gewann bereits Paris-Roubaix und die Flandern-Rundfahrt in seiner Karriere.

Radsport

Mit Helikopter in die Klinik: Terpstra schwer gestürzt

16/06/2020 AM 19:16

Direkt zu radsport-news.com

Das könnte Dich auch interessieren: Degenkolb im Tour-Aufgebot von Lotto-Soudal

Paris - Roubaix

Mutige Attacke wird mit Triumph belohnt: Die Highlights von Paris-Roubaix 2014

10/04/2020 AM 06:54
Flandern-Rundfahrt

Mit Video | Vorjahressieger Terpstra muss Klassiker nach Sturz abbrechen

07/04/2019 AM 12:24
Ähnliche Themen
RadsportTotal Direct EnergieNiki Terpstra
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen