Getty Images

Mit Video | Van der Poel stürmt beim Pfeil von Brabant zum Sieg

Mit Video | Van der Poel stürmt beim Pfeil von Brabant zum Sieg
Von radsport-news.com

17/04/2019 um 18:19Aktualisiert 17/04/2019 um 18:23

Mathieu van der Poel (Corendon-Circus) hat sein bemerkenswertes Frühjahr beim belgischen Eintagesrennen Pfeil von Brabant fortgesetzt. Der Niederländer setzte sich nach 196 Kilometern zwischen Leuven und Overijse mit 31 kleinen Anstiegen im Sprint gegen Julian Alaphillipe (Deceuninck-Quick-Step) und Vorjahressieger Tim Wellens (Lotto Soudal) durch.

Michael Matthews (Sunweb) landete auf Platz vier. Das belgische Rennen stellt traditionell den Übergang von den Pflasterrennen zu den Ardennenklassikern dar.

Die entscheidende Gruppe initiierte Alaphillipe 17 Kilometer vor dem Ziel und bekam Gesellschaft unter anderem durch Wellens, van der Poel und Matthews.

Das Quartett fuhr sich zwar nur einen Vorsprung von 30 Sekunden heraus, verteidigte den Vorsprung aber bis zur 700 Meter langen Schlusshelling Schavei.

Den Schlusssprint gewann van der Poel eindrucksvoll von vorne.

Der 24 Jahre alte van der Poel hatte Anfang April bereits Dwars door Vlaanderen gewonnen, beim Radsport-Monument Flandern-Rundfahrt wurde er nach einem Sturz noch Vierter.

0
0