Direkt nach dem Start bildete sich die vierköpfige Ausreißergruppe des Tages um den Niederländer Wesley Mol vom deutschen Team Bike Aid. Das Quartett fuhr auf den ersten 30 Kilometern 2:45 Minuten an Vorsprung heraus.
Weiter weggelassen wurde es vom Hauptfeld aber nie. Meist kontrollierten die Teams der Sprinter - allen voran Groupama – FDJ für Arnaud Demare, Trek – Segafredo für Matteo Moschetti und Movistar für Max Kanter - den Abstand zwischen 90 und 120 Sekunden.
40 Kiometer vor Schluss begannen die Spitzenreiter dann, sich gegenseitig zu attackieren. Lösen konnte sich dabei aber keiner mehr. Als das Hauptfeld 28 Kilometer vor Schluss dann beinahe den Zusammenschluss hergestellt hatte, attackierte nochmal Mol, um sich den Preis als kämpferischster Fahrer zu sichern. Doch mit dem Antritt verlängerte er seine Flucht auch nur um etwa 300 Meter.
Tour de Suisse
Corona-Ausbruch bei Tour de Suisse: Jumbo-Visma bricht Rundfahrt ab
UPDATE 16/06/2022 UM 09:49 UHR
Anschließend blieb es zehn Kilometer lang ruhig, bis B&B Hotels – KTM und TotalEnergies mit je einem Mann eine neue Attacke lancierten: Cyril Gautier und Geoffrey Soupe hielten sich allerdings auch nicht länger als zwei Kilometer vor dem der Sprintankunft entgegenjagenden Hauptfeld.

Route d'Occitanie: Arnaud Démare im Finale nicht zu halten

Auf den letzten Kilometern kontrollierten die Sprinterteams das Geschehen und am Ende bereitete Groupama – FDJ den Spurt für Kapitän Arnaud Démare mustergültig vor.
Der startete seinen Sprint dann 200 Meter vor Schluss und zog von vorne durch, um letztlich doch nur knapp vor Pierre Barbier (B&B Hotels – KTM) zu siegen. Der kam auf den letzten Metern aus dem Windschatten heraus noch nah heran, konnte aber nicht mehr vorbeiziehen.
Das könnte Dich auch interessieren: Ackermann verpasst zweiten Saisonerfolg - Groenewegen siegt

Groenewegen sprintet Ackermann davon: Das Finale der 2. Etappe

Baloise Belgium Tour
Ex-Weltmeister räumt ab: Pedersen beim Belgien-Auftakt eine Klasse für sich
UPDATE 15/06/2022 UM 16:52 UHR
Tour de Suisse
Impey schlägt im Sprint zu - Williams verteidigt Gelbes Trikot
UPDATE 15/06/2022 UM 15:27 UHR