"Die Saison ist noch nicht vorbei", so Martin weiter.
Auf dem Bild des Beitrags lächelt er. Die Wunden, die er sich auf der elften Etappe der Großen Schleife am Mittwoch zugezogen hat, zeichnen aber noch sein Gesicht, das rechte Knie und den Arm.
Tour de France
Erst die Pyrenäen, dann der nächste Coup: Cavendish jagt die "35"
11/07/2021 AM 14:36
Der viermalige Zeitfahrweltmeister war zu Beginn der Mont-Ventoux-Etappe am Mittwoch zu Fall gekommen und saß aus großflächigen Schürfwunden blutend minutenlang im Straßengraben, ehe er sich auf eine Trage setzte und in einem Krankenwagen abtransportiert wurde.
Der Routinier vom Team Jumbo-Visma hatte sich gerade erst von den Folgen des Sturzes zum Tour-Auftakt in der Bretagne erholt. Damals hatte ihn eine unaufmerksame Zuschauerin fahrlässig mit einem Pappschild zu Fall gebracht und damit einen Massensturz ausgelöst.
Martin bestritt die Tour zum 13. Mal. Zum sechsten Mal erreichte er das Ziel in Paris nicht.
Das könnte Dich auch interessieren: LIVETICKER | Großangriff aufs Gelbe Trikot am Dach der Tour?
(SID)

Sturz in der Abfahrt: Spitzenreiter crasht in Kurve

Tour de France
Riesenvorsprung: Wie schlägt man jetzt noch Pogacar?
10/07/2021 AM 22:03
WM
"Für uns alle eine Ehre": Mixed-Team-Staffel wird Martins letztes Rennen
VOR EINER STUNDE