Vuelta a España • Etappe9
Spielbeginn

Castrillo del Val - Aguilar de Campoo

Erleben Sie das Vuelta a España-Rennen live mit Berichterstattung von Eurosport. Das Vuelta a España-Rennen beginnt am 29 Oktober 2020 um 13:25h. Bei Eurosport gibt es auch Vuelta a España-Ergebnisse, Kalender, Tabellen und Ranglisten. Außerdem finden Sie bei uns alle Infos rund um die besten Teams und Favoriten.
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Neuigkeiten rund um Top-Radsportler. Radsport-Fans finden hier die neusten Radsport-News, Interviews, Live-Ticker, Experten-Kommentare, gratis Highlights und Wiederholungen. Verpassen Sie nie wieder ein Radsport-Rennen. Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Radsport über Fussball und Formel 1, bis hin zu Wintersport und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Andreas Schulz
Highlights 
 
 Entfernen
17:29 

Curdt Blumenthal verabschiedet sich für heute. Interessante Nachberichte finden Sie wie gewohnt auf Radsport-News.com. Bis morgen.

Video - Hitziges Sprint-Finale: Bennett-Aussetzer beschert Ackermann den Sieg

02:48
17:26 

Bennett: "Wir kamen mit viel Speed von hinten. Es war ein harter Kampf mit den anderen Fahrern, die uns fast in die Werbebanden gedrückt hätten. Ich bin sehr stolz auf diesen Sieg, denn es ist, wenn ich mich nicht irre, mein 50. Karrieresieg und der 100. Sieg meines Teams auf einer Grand Tour Etappe."

17:17 

Max Kanter (Sunweb) und Jasper Philipsen (UAE - Team Emirates) machen die fünf besten Fahrer komplett.

17:16

Pascal Ackermann wird Zweiter, Gerben Thijssen (Lotto Soudal) Dritter.

17:14

Sam Bennett geht wieder mit als letztes aus dem Sattel und gewinnt trotzdem! Weltklasse.

17:13

Jetzt sind die Fahrer auf der Zielgeraden angekommen. Bora-hansgrohe mit Pascal Ackermann in der besten Ausgangslage. Noch ein Kilometer.

17:11 

Die ersten beiden scharfen Kurven haben die Fahrer souverän durchfahren. Jetzt geht es los: Bora-hansgrohe und Lotto-Soudal geben jetzt vollgas. Noch zwei Kilometer.

17:07

Die Ruhe vor dem Sturm: So richtig Gas geben die Sprintermannschaften noch nicht. Noch fünf Kilometer samt drei gefährlichen Kurven.

17:03

Zehn Kilometer noch und Roglic ist zurück im Feld. Glück gehabt! Jetzt wird es langsam ernst für die Sprinter.

17:00

Probleme bei Primoz Roglic (Jumbo-Visma)! Der Slowene lässt sich zurückfallen. 12 Kilometer vor Ende alles andere als gut. Ein Radwechsel muss her. Jetzt muss er ordentlich in die Pedale treten. Zum Glück ist das Hauptfeld an dieser Kuppe gerade recht langsam unterwegs.

16:56 

Der heutige Sieger braucht auf jeden Fall viel Ausdauer im Schlusssprint. Positionskämpfe wird es sicherlich schon vor der letzten Linkskurve geben. Dann sind es aber immer noch 1.300 Meter. Da heißt es auf die Zähne beißen!

16:52 

Nun also Bühne frei für die Top-Sprinter: Pascal Ackermann kam in der ersten Sprintentscheidung vergangene Woche nur als vierter über die Ziellinie. Heute will er es unbedingt besser machen: "Ich denke wir haben im ersten Sprint ein paar Fehler gemacht. Heute versuchen wir es besser zu machen. Wir sind sehr motiviert, sind in guter Form und hoffen es einfach besser zu machen mit einem besseren Ergebnis."

16:47

Hart gekämpft und die Trikotsponsoren gut in Szene gesetzt: Aritz Bagües und Juan Osorio haben einen tollen Job gemacht aber wurden nun in der Ortschaft Salinas de Pisuerga eingeholt. Noch 20 Kilometer.

16:40 

Die Sprintermannschaften wissen, dass nun nichts mehr anbrennen kann. Sie gewehren den beiden Ausreißern noch ein paar Minuten Präsenz an der Spitze. Es sind wieder 45 Sekunden.

16:33

Jetzt macht das Feld langsam ernst: 30 Kilometer vor dem Ziel zeigen sich jetzt so gut wie alle Teams mit Zügen an der Spitze. Das Tempo steigt und der Vorsprung der Ausreißer sinkt dramatisch. Nur noch 30 Sekunden für Bagües und Osorio. Sie werden bald eingeholt werden.

Video - "Völlig zerschreddert": Helm nach Sturz gebrochen

00:19
16:26 

Langsam aber sicher neigt sich die Saison 2020 dem Ende hingegen. Dementsprechend wird es auch langsam ernst für die Fahrer, die in der kommenden Saison für ein neues Team starten wollen oder müssen. Wechselgerüchte und -bestätigungen lesen Sie immer aktuell im Transfer-Ticker auf Radsport-News.com.

16:23 

Die Fahrer sind jetzt auf dem Rundkurs von Aguilar angekommen. Und der Vorsrpung der Ausreißer sinkt weiter beträchtlich. Nur noch 1:35 Minuten auf der Uhr. UAE-Team Emirates hat sich allerdings wieder etwas zurückgezogen. Die Teams teilen sich die Führungsarbeit nun mit einzelnen Fahrern.

16:11 

Jetzt fängt der Vorsprung der Ausreißer wieder an zu bröckeln: UAE - Team Emirates hat das Tempo im Hauptfeld übernommen. Und schon sind es nur noch 2:20 Minuten zwischen Katz und Maus.

16:07

Noch 50 Kilometer bis zum heutigen Ziel in Aguilar de Campoo. Die letzten gut 40 Kilometer bestreiten die Fahrer übrigens wieder auf einem Rundkurs. Dieses Mal rund um das wunderschöne Aguilar-Reservoir. Und das bei bestem Wetter: Sonne pur und wenig Wind lassen die Herzen der Fahrer bei angenehmen 17 Grad Celsius höher schlagen.

15:56 

Der Vorsprung der beiden Ausreißer hat sich jetzt eingependelt. Wie eingefroren bleibt dieser nun seit einigen Kilometern bei drei Minuten stehen. Deceuininck-Quick Step hat sich auch zurückgezogen an der Spitze. Nur noch ein Fahrer des belgischen Teams teilt sich die Führungsarbeit mit Jumbo-Visma und Bahrain-McLaren.

15:51

Zeit für Bonunspunkte und Zeitbonifikationen: Den Sprint in Herrera de Pisuerga konnte Aritz Bagües für sich entscheiden. Wie so oft bei dieser Vuelta leistete Juan Felipe Osorio allerdings auch keine Gegenwehr. Mehr Einsatz allerdings im Hauptfeld: Dylan Van Baarle (Ineos Grenadiers) wird nach einem kurzen Antritt dritter.

15:41 

Erste Informationen zur Tour de France 2021 sind aufgetaucht. Wie gewohnt hat Thomas Vergouwen nach tiefgehenden Recherchen einen möglichen Streckenverlauf der nächstjährigen Tour veröffentlicht. Vor der offiziellen Bekanntgabe am Sonntag, können Sie sich auf Radsport-News.com einen ersten Eindruck von der 108. Ausgabe der Grande Boucle machen.

15:30

Die Ruhe im Norden Spaniens machten allerdings gerade zwei Stürze zu Nichte: Nachdem Hector Saez (Caja Rural-Seguros RGA) und Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe) am Boden lagen, gingen gerade auch Harry Tanfield und Dorian Godon (beide AG2R La Mondiale) zu Boden. Glücklicher Weise konnten alle vier Fahrer ihre Fahrt fortsetzen. Siegfavorit Ackermann wird das sicherlich trotzdem nicht gerade helfen im umkämpften Zielsprint von Aguilar de Campoo.

Video - Sturz-Schock: Helm gebrochen - aber Fahrer steigt wieder aufs Rad

03:01
15:21 

Die Fahrer sind heute wahrlich im Entspannungsmodus unterwegs: Anders als auf den letzten Etappen, konnten sich heute Aritz Bagües (Caja Rural - Seguros RGA) und Juan Felipe Osorio (Burgos-BH) ohne große Mühe vom Hauptfeld absetzen. Die Ausreißer der beiden Wildcard-Teams haben 85 Kilometer vor dem Ziel 2:03 Minuten Vorsprung auf das Peloton. Ihre Chancen durchzukommen sind trotzdem arg gering. Deceuninck-Quick Step möchte das flache Etappenprofil für einen Sieg von Sam Bennett im Massensprint nutzen und kontrolliert den Abstand.

15:15 

Curdt Blumenthal begrüßt Sie zum Live-Ticker der 9. Etappe.

INFO 

Gestern konnte Primoz Roglic (Jumbo-Visma) gekonnt zurückschlagen. Der Slowene kam am Alto de Moncalvillo mit 13 Sekunden Vorsprung auf Richard Carapaz (Ineos Grenadiers) am Gipfel an und kam somit dem Roten Trikot wieder etwas näher. Den Thriller am wohl schwierigsten Bergpass dieser Vuelta können Sie auf Radsport-News.com noch ein Mal im Detail Revue passieren lassen.

INFO 

Guten Tag und herzlich willkommen zur 9. Etappe der Vuelta Espana 2020. Endlich Zeit zum Durchatmen! Nur 157,7 Kilometer und kein Berg weit und breit. Auf dem Vuelta-Teilstück von Castrillo del Val nach Aguilar de Campoo kommen endlich wieder die Sprinter zum Zug. Damit hat Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe) heute die zweite Chance auf einen Etappensieg. Kann er dieses Mal Sam Bennett (Deceuninck-Quick Step) in Probleme bringen?

Video - Vuelta-Strecke, 9. Etappe: Sprint in Aguilar de Campoo?

00:22