Beim großen Finale des Polo R WRC ging die zweitbeste Zeit an Andreas Mikkelsen/Anders Jæger (N/N), die in Down Under noch um Platz zwei in der Fahrer- und Beifahrer-Wertung kämpfen. Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN/FIN), die im dritten World Rally Car von Volkswagen dank Startposition sechs mit den größten Siegchancen der Volkswagen Duos antreten, fuhren die sechstbeste Zeit.

Nach dem zeremoniellen Start der Rallye Australien in Coffs Harbour am Donnerstagabend beginnt der sportliche Teil der Rallye Australien am Freitagmorgen mit der ersten Wertungsprüfung „Utungun“. Insgesamt stehen 23 Sonderprüfungen und 312,98 Kilometer gegen die Uhr auf dem Programm.

Rally Australia
Abschied Down Under: Seriensieger VW sagt Rallye-WM bye-bye
16/11/2016 AM 17:39

Stimmen, Shakedown Rallye Australien

Sébastien Ogier, Volkswagen Polo R WRC #1

Der Shakedown lief ohne Probleme. Julien und ich möchten bei der letzten Rallye für Volkswagen natürlich aufs Podium fahren, aber das wird alles andere als einfach werden. Der Einfluss der frühen Startposition ist hier enorm. Vor dem Hintergrund, dass Australien die letzte Rallye mit unserer Mannschaft ist, gerät aber alles andere in den Hintergrund. Wir hatten vier fantastische und unglaublich erfolgreiche Jahre mit unserem Team in der Rallye-WM. Dies wird für immer in meiner Erinnerung bleiben. Und daran denke ich auch an diesem Wochenende.

Jari-Matti Latvala, Volkswagen Polo R WRC #2

Es ist natürlich eine besondere Situation dieses Wochenende. Die letzte Rallye für Volkswagen bedeutet auch, dass heute der letzte Shakedown im Polo R WRC war. Wir haben gleich im ersten Durchgang eine gute Zeit hingelegt und anschließend noch ein paar Dinge ausprobiert. Die Wertungsprüfungen sind vielversprechend und ich freue mich auf den Start der letzten Rallye mit dem großartigen Volkswagen Team.

Andreas Mikkelsen, Volkswagen Polo R WRC #9

Den ersten Durchgang vom Shakedown haben wir dazu verwendet, uns an diesen speziellen Schotter zu gewöhnen. Insgesamt sind wir sehr zufrieden: Set-up stimmt, Gefühl stimmt. Von uns aus kann es hier bei der Rallye Australien gern losgehen. Die einzige Sorge, die wir haben, ist der viele Staub, der uns schon auf dem ersten Durchgang mit Drei-Minuten-Abständen zu schaffen gemacht hat. Das wird an den kommenden Tagen sicher ein Thema werden.
Rallye
Seriensieger VW zieht sich aus Rallye-WM zurück
02/11/2016 AM 10:41
Rally Australia
VW mit Doppelsieg bei Abschiedsrennen in Australien
20/11/2016 AM 10:20