Eggert und Benecken krönten mit ihrem Sieg derweil eine ganz starke vorolympische Saison. "Das ist der größte Erfolg unserer Karriere und fühlt sich sensationell gut an", sagte Eggert: "Dieser Status als ewige Zweite, den man uns aufgedrückt hat, war einfach nicht richtig. Wir haben die Nerven und das haben wir heute bewiesen."
Drei deutsche Doppel auf dem WM-Treppchen hatte es zuletzt vor genau 30 Jahren ebenfalls in Igls gegeben. Damals siegte das DDR-Duo Jörg Hoffmann/Jochen Pietzsch vor den bundesdeutschen Teams Stefan Ilsanker/Georg Hackl und Thomas Schwab/Wolfgang Staudinger.
Eggert/Benecken haben nun ein Jahr vor den Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang ihre Ansprüche auf den größten Titel unterstrichen und arbeiten weiter an der Wachablösung. Wendl/Arlt standen bei den Weltmeisterschaften 2013, 2015 und 2016 sowie bei den Olympischen Spielen 2014 ganz oben und stellten damit eine Rekordserie auf. Vier große Siege hintereinander waren zuvor keinem Rodel-Doppel gelungen.
Weltmeisterschaften
Hüfner krönt sich zur Rekordweltmeisterin
28/01/2017 AM 12:52
Weltmeisterschaften
Rodel-WM: Wendl/Arlt holen den Titel - Loch und Geisenberger enttäuschen
27/01/2017 AM 15:06
Altenberg
Deutsche Teamstaffel feiert Sieg
26/02/2017 AM 13:47