Getty Images

Olympia 2018 - Shorttrack: Anna Seidel fordert Klarheit in der Trainerfrage

Trainerfrage offen: Frustrierte Seidel "will nicht experimentieren"
Von SID

21/02/2018 um 10:22

Anna Seidel ist frustriert. Die Shorttrack-Wettbewerbe in Pyeongchang waren für sie eine große Enttäuschung. Ganze dreimal lag sie schließlich gestürzt auf dem Eis, ihre angepeilten Ziele konnte sie nicht erreichen. Auch der Blick in die Zukunft gibt zurzeit nicht allzu viel Anlass zur Hoffnung: Die Trainerfrage im Verband ist weiterhin ungeklärt. Spätestens im Frühling will Seidel Klarheit.

Der bange Blick in die Zukunft machte alles nur noch schlimmer. Das schmerzhafte Aus bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang konnte Anna Seidel nur als gegeben hinnehmen. Doch gegen die ungeklärte Perspektive im deutschen Shorttrack erhob die 19-Jährige im Moment der Niederlage frustriert ihre Stimme.

    Seidel sendete eine klare Botschaft an die Spitze der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG):

    "Ich will noch vier Jahre laufen und dann aufhören. Ich will in diesen vier Jahren nicht experimentieren."

    You're using a browser with settings that do not support playback of this video.

    Click the link below to view supported browsers and find out about other options available to view this content.

    Eurosport Supported Browsers

    Video - Aus im Halbfinale: Seidel verpasst Medaillen-Kampf

    00:37

    Der deutsche Verband ist dabei, sein größtes Talent und Aushängeschild zu verprellen. Die Situation am Leistungsstützpunkt in Seidels Heimatstadt Dresden ist für die Athletin unbefriedigend, derzeit wird kein hauptamtlicher Bundestrainer beschäftigt. Die DESG hat die Stelle offen ausgeschrieben und nach Angaben von Präsidentin Stefanie Teeuwen "relativ interessante" Bewerber. Doch über die Personalplanungen werden Seidel und Co. offenbar im Unklaren gelassen.

    Auf die Frage, wie es bei ihr weitergehe, zuckte Seidel mit den Schultern. "Das würde ich auch gerne wissen. Keine Ahnung, uns wurden null Infos gegeben", sagte die Schülerin, die betonte, wie wichtig ihr Qualifikation und Charakter des künftigen Trainers seien.

    "Kommissar" wird gehen - Athletinnen suchen Alternativen

    Das Amt des Bundestrainers wird in Pyeongchang kommissarisch von Daniel Zetzsche bekleidet. Der 27-Jährige hat sich nicht auf die Stelle beworben. Er will sich vorerst auf sein Studium konzentrieren und im Trainerbereich zunächst "Erfahrungen sammeln".

    Seidel und die zweite deutsche Südkorea-Starterin Bianca Walter hoffen auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Wilma Boomstra, mit der sie seit Juli vergangenen Jahres in Utrecht trainiert hatten. Seidel denkt sogar darüber nach, nach dem Abitur im Sommer aufgrund der besseren Perspektiven notfalls in die Niederlande überzusiedeln. Für die DESG wäre es ein Armutszeugnis.

    You're using a browser with settings that do not support playback of this video.

    Click the link below to view supported browsers and find out about other options available to view this content.

    Eurosport Supported Browsers

    Video - Seidel: "Shorttrack ist die Nr. 1 in Südkorea"

    07:33

    Die Not bei den Shorttrackern ist ohnehin groß. Nur zwei Athletinnen haben sich für Pyeongchang qualifiziert. Ein dritter Quotenplatz bei den Männern konnte nicht in Anspruch genommen werden, weil kein Athlet die nationale Norm erfüllte.

    Wenig Aussicht auf Besserung

    Bis Peking 2022 dürfte sich an der sportlichen Lage nicht viel ändern. Angesprochen auf die Zukunft des Shorttracks in Deutschland geriet Zetzsche ins Grübeln. "Es ist schwierig", sagte er nach längerem Überlegen: "Es wird nicht einfach, in Peking mit viel mehr Leuten da zu sein." Man müsse in der Nachwuchsarbeit kontinuierlich gut arbeiten, um sich auch mit den Staffeln behaupten zu können. "Einfach wird das nicht", sagte er.

    Anna Seidel wird die Entwicklung genau beobachten. Mitte März stehen noch die Weltmeisterschaften in Montreal auf dem Programm. Spätestens danach hofft Seidel auf Klarheit. "Ich will wissen, dass es funktioniert", sagte sie.

    0
    0
    Neueste Videos