Stefan Luitz hatte auf den Trip nach Fernost krankheitsbedingt verzichten müssen.
Zweiter hinter dem überlegenen Sieger Zubcic (27) wurde der Schweizer Marco Odermatt (0,74 Sekunden zurück), Tommy Ford aus den USA (1,07) belegte Platz drei.
Kitzbühel
Ski weg! Schrecksekunde auf der Streif für Schmid
25/01/2020 AM 14:01
"Es war ein sehr verrücktes, schwieriges Rennen", sagte Schmid. Temperaturen im zweistelligen Plusbereich, Wind und Regen machten den Athleten zu schaffen. "Die Piste war nicht in einem Zustand, wie man es sich wünschen würde, es war sehr, sehr warm und brutal weich, sehr spurig", sagte Schmid: "Ich habe keinen Grundspeed im Flachen gekriegt und konnte nicht das umsetzen, was ich mir vorgenommen habe. Das ging nicht nur mir so, aber es ist einfach so, damit findet man sich ab."
Der überlegene Sieger Zubcic (27) raste im Finale mit Bestzeit zum ersten Riesenslalom-Erfolg eines Kroaten im Weltcup.

Kampf um Weltcupwertungen spitzt sich zu

Nach dem sechsten von neun Riesenslaloms in diesem Winter bleibt in der Disziplinwertung Zan Kranjec vorne, der Slowene wurde in Japan Neunter. Doch Henrik Kristoffersen rückte ihm mit seinem fünften Rang gefährlich näher.
Auch der Kampf um den Gesamtweltcup bleibt spannend, hier konnte Kristoffersen nur minimal gegenüber seinem norwgieschen Landsmann Aleksander Aamodt Kilde aufholen. Der Franzose Alexis Pinturault verlor als 15. in Naeba etwas an Boden.
In Naeba findet am Sonntag (2.00/5.00 Uhr) noch ein Slalom statt, den Felix Neureuther vor vier Jahren gewinnen konnte.
(SID)
Das könnte Dich auch interessieren: Friedensgipfel am Schliersee: "Alles gut" zwischen Rebensburg und Maier

Von 12 auf 1! Zubcic schnappt sich Weltcup-Sieg: Die Top 3 aus Naeba

Naeba
Weltcup-Slalom in Japan abgesagt
23/02/2020 AM 08:22
Naeba
Von 12 auf 1! Zubcic schnappt sich Weltcup-Sieg: Die Top 3 aus Naeba
22/02/2020 AM 05:56