Getty Images

Olympia 2018: Hirscher meckert über fehlende Stimmung in Pyeongchang

Superstar Hirscher ätzt nach Gold: "Olympiasieg hat nicht so viel Wert"

13/02/2018 um 18:57Aktualisiert 13/02/2018 um 19:03

Mehr und mehr Athleten finden klare Worte für die fehlende Atmosphäre bei Olympia. Superstar Marcel Hirscher ist sogar ein Sieg vor 50.000 Fans in Schladming lieber. Das sind klare Worte, schließlich gelang dem Österreicher in der Kombination endlich der ersehnte Olympiasieg. Auch die Biathleten sind nicht gerade glücklich über die Stimmung. Es gab auch höhnische Kommentare von deutscher Seite.

Es gärt an den Wettkampfstätten bei Olympia. Denn die Spiele in Pyeongchang finden oft vor leeren Rängen statt. Stimmung? Fehlanzeige! Und mittlerweile nehmen auch immer mehr Sportler kein Blatt vor den Mund: Sogar Olympiasieger beschweren sich über die fehlende Atmosphäre bei den Olympischen Spielen in Südkorea.

Das bei weitem krasseste Statement lieferte Superstar Marcel Hirscher ab. Nach dem Gewinn der ersten Goldmedaille seiner Karriere in der alpinen Kombination war der 28-Jährige alles andere als begeistert:

" "Für mich hat das nicht so viel Wert wie in Schladming vor 40.000, 50.000 Leuten zu gewinnen. Daheim, bei meinem Heimrennen, meiner Heim-WM. Wir sind hier irgendwo, es sind keine Leute da und wir fahren halt ein Rennen."

Das sitzt: Hirscher, der Superstar des alpinen Sports stellt den Winterspielen ein mieses Zeugnis aus.

You're using a browser with settings that do not support playback of this video.

Click the link below to view supported browsers and find out about other options available to view this content.

Eurosport Supported Browsers

Video - Alle Medaillenläufe: Hirscher mit erstem Olympia-Gold

03:18

Tatsächlich stand er nach seinem Slalomlauf ziemlich teilnahmslos im Zielraum. Die Freude über den ersten Olympiasieg, das fehlende Mosaiksteinchen seiner unfassbaren Karriere, fiel ausgesprochen schmal aus.

Auch Dahlmeier hatte sich "das anders vorgestellt"

Und Hirscher ist nicht der einzige, dem die fehlende Atmosphäre übel aufstößt. Selbst die immer frohgestimmte Laura Dahlmeier meckerte über die Siegerehrung: "Ich hatte mir das schon ein bisschen anders vorgestellt. Ich hätte gedacht, dass ein bisschen mehr Menschen da sind", sagte sie über die enttäuschende Kulisse auf der "Medal Plaza".

You're using a browser with settings that do not support playback of this video.

Click the link below to view supported browsers and find out about other options available to view this content.

Eurosport Supported Browsers

Video - Gold und Hymne: Medaillenzeremonie mit Laura Dahlmeier

02:47

Dazu kommt, dass die Organisatoren offenbar die Ticketverkäufe hoffnungslos schönrechnen. Am Montag, so berichtet die "Süddeutsche Zeitung", habe der Sprecher verkündet, dass 94,4 Prozent der Tickets verkauft seien. Aber in den Stadien gab es dann doch große Lücken. Die Erklärung des Sprechers: Die Leute waren halt nicht im Stadion. Sie hätten sich auf den Gängen befunden. Diese Aussage kann man lustig finden oder auch skandalös.

München und Annecy wollten Olympia nach Europa holen

Fakt ist, dass das Internationale Olympische Komittee (IOC) die Spiele in Pyeongchang unbedingt wollte. Es gab auch europäische Bewerber. München und Annecy wollten Olympia in die Alpen holen. Aber die Abstimmung wurde zu einem Erdrutschsieg für Südkorea.

Nun müssen die Sportler dieses Ergebnis ausbaden. Biathlon vor leeren Rängen, in Europa undenkbar. Bis zu 20.000 Fans kommen zu den Wettkämpfen. "Ich möchte jetzt nicht das Wort Trauerspiel in den Mund nehmen. Aber was hat Korea mit Wintersport zu tun", fragte Biathlon-Bundestrainer Gerald Hönig. Und sein Schützling Simon Schempp sagte der "Bild":

"Hier sind vielleicht 200 Leute. Am Trainingstag in Oberhof, Ruhpolding und Antholz sind das schon zehn Mal so viele. "

Skisprung-Bundestrainer Werner Schuster zog einen Vergleich: Man fühle sich in Pyeongchang eher wie beim Deutschlandpokal als bei Olympia. Ein verheerendes Statement. Olympia findet nur alle vier Jahre statt und dieses Mal (fast) ohne Stimmung.

You're using a browser with settings that do not support playback of this video.

Click the link below to view supported browsers and find out about other options available to view this content.

Eurosport Supported Browsers

Video - Erster Akt der Hirscher-Show: Gold in der Kombi

01:36
0
0
Neueste Videos