28.12.20 - 10:00
Beendet
Semmering
Riesenslalom - Frauen • Finale
Spielbeginn

Riesenslalom - Damen

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
13:32

Sebastian Würz verabschiedet sich damit für heute von Euch. Hoffen wir, dass es morgen besser läuft und die Rennen ausgetragen werden können. Um 16:30 Uhr beginnt die Qualifikation zur Vierschanzentournee in Oberstdorf - sofern der Wind mitspielt.

13:27

Das Rennen ist abgesagt! Und wenn man die Bilder sieht, ist das auch sehr verständlich. Das Ziel wird soeben vom Wind durch die Gegend geblasen. Der erste Durchgang wird nicht gewertet. Wie das weitere Programm am Semmering ist, werdet Ihr natürlich bei Eurosport.de erfahren.

13:20

Als neuer Starttermin ist jetzt 13:30 Uhr anvisiert. Gut sieht es im Augenblick nicht aus. Aber andererseits ist der Großteil der Strecke von Wald geschützt.

13:14

Der Sturm nimmt ordentlich zu. Gondeln und Bäume schwanken regelrecht im Wind. Auch um 13:15 Uhr scheint es nicht loszugehen. Falls gefahren werden kann, wird der Lauf nur ungefähr 50 Sekunden dauern.

12:59

Der Wind hat noch einmal kräftig zugenommen. Der Start wurde nach unten verlegt. Das obere Flachstück wird weggelassen. Zudem kann auch der Starttermin 13:00 Uhr nicht gehalten werden. Es soll jetzt um 13:15 Uhr weitergehen.

11:02

Mit der Nachricht, dass der Super-G der Herren in Bormio auf morgen verschoben wurde, verabschiede ich mich für den Moment von Euch. Um 13:00 Uhr startet der zweite und entscheidende Lauf am Semmering, mit dem ich mich zurückmelde. Alle Fahrerinnen im ersten Lauf könnt Ihr im Livestream bei Joyn PLUS+ sehen.

11:01

Petra Vlhova führt also beim Riesenslalom am Semmering nach dem ersten Durchgang vor Marta Bassino und Michelle Gisin. Auch Mikaela Shiffrin und Sara Hector haben noch weniger als eine Sekunde Rückstand auf die Führende.

10:59

Jetzt wird es richtig schwer für die Läuferinnen. Die Strecke hat auch nachgelassen, und Ziel muss es jetzt sein, sich noch für den zweiten Lauf zu qualifizieren. Aktuell 30. ist die Niederländerin Adriana Jelinkova.

10:55

Eurosport-Expertin Viktoria Rebensburg hat Erkundigungen über Schmotz' Fehlen eingeholt. Demnach fühlt sich das Knie der Deutschen nicht gut an, und ein Start hätte heute keinen Sinn gemacht.

10:50

Eva-Maria Brem erwischt schon im oberen Flachstück starken Gegenwind. Da hat die Österreicherin Pech. Im Steilhang versucht sie es mit der Brechstange, muss weite Wege nehmen. Zweimal stellt sie ganz stark quer und wird das Finale vermutlich leider verpassen.

10:49

Marlene Schmotz startet nicht. Der Grund ist mir nicht bekannt. Hoffen wir, dass sich die Deutsche da nicht schon wieder verletzt hat.

10:47

Guter Start von Thea Louise Stjernesund. Auch im Steilhang zeigt die Norwegerin eine sehr clevere Vorstellung. Sie lässt etwas Platz zwischen sich und den Toren, zieht die Schwünge dafür sehr schön durch. Das wird mit Rang zwölf belohnt.

10:44

Estelle Alphand fehlt nach der Verletzung noch etwas die Konstanz. Die Schwedin versucht, zu attackieren, wird aber bei den Schlägen auf der Piste einige Male ausgehoben. Kurz vor dem Ziel stellt sie stark quer. Vorerst ist Alphand 20.

10:42

Ramona Siebenhofer beginnt sehr stark. Dann nimmt die Österreicherin aber vor dem Steilhang zu viel Tempo heraus. Anschließend ist die Attacke völlig weg. Im Steilhang wird sie noch abgetragen und ist deutlich zurück.

10:41

Coralie Frasse Sombet erwischt oben einige Windböen. Im Steilhang will die Französin attackieren. Es rüttelt ihr aber bei den kleinen Rippen die Skier kräftig durch. Aber der Mut zum Risiko wird mit Zwischenrang 14 belohnt.

10:38

Ana Bucik fährt sehr aufrecht mit dem Oberkörper. Da fehlt heute der letzte Angriff der Slowenin. Als 18. qualifiziert sie sich aber aller Wahrscheinlichkeit nach für den zweiten Durchgang. So viele werden da nicht mehr schneller sein.

10:36

Franziska Gritsch beginnt sehr engagiert. Den ersten Übergang nimmt die Österreicherin schön auf Zug. Dann wird sie abgetragen, muss zweimal stark querstellen. Das kostet viel Tempo. Da war mehr drin als Rang 17 für die Österreicherin.

10:33

Man merkt jetzt auch die kleinen Schläge in der Piste. Auch Tina Robnik muss einige Male korrigieren. Dafür ist die Zeit sehr ordentlich. Die Slowenin schiebt sich immerhin auf Rang zehn nach vorne.

10:31

Ricarda Haaser steht bei der Einfahrt in den Steilhang sehr lange auf der kante. Da staubt der Schnee kräftig auf. Im Zielhang rüttelt es der Österreicherin die Skier kräftig durch. Sie kommt nie auf Zug und ist weit zurück.

10:30

Katharina Truppe ist oben von der Linie her etwas zu direkt dran. Im Steilhang driftet sie die Schwünge etwas zu stark an. Im Zielhang wählt sie weite Wege und ist 14. Für den zweiten Lauf das sollte aber reichen.

10:28

Ragnhild Mowinckel beginnt sehr gut. Bei der Einfahrt in den Steilhang investiert die Norwegerin etwas in die Linie. Bei der Ausfahrt wird sie ziemlich weit abgetragen. Aber Rang elf ist nach ihrer Verletzungsserie nicht schlecht für Mowinckel.

10:25

Stephanie Brunner sitzt mit dem Oberkörper sehr weit hinten. Beim ersten Übergang touchiert sie fast mit dem Gesäß den Schnee. Im Steilhang verliert sie den Rhythmus, kommt viel zu direkt auf ein Tor zu und muss stark querstellen. Im Zielhang verschlägt es der Österreicherin mehrere Male die Skier. Sie ist weit zurück.

10:23

Katharina Liensberger ist im oberen Flachstück schon sehr weit zurück. Beim Übergang in den Steilhang rutscht die Österreicherin fast auf dem Innenski weg. Erst im Zielhang läuft es etwas besser. Der Rückstand ist groß.

10:22

Der Schwungaufbau von Wendy Holdener ist eine Spur zu unrund. Die Schweizerin kann die Schwünge nicht konsequent genug durchziehen, muss mehrmals andriften. Da summiert sich der Rückstand. Aber auch sie hat ja noch Trainingsrückstand nach einer Verletzung.

10:20

Sara Hector beginnt glänzend, nimmt den langgezogenen Schwung vor dem Steilhang am Limit. Anschließend hebt es die Schwedin kurz aus. Im Zielhang bleibt sie aktiv und ist zunächst Fünfte.

10:18

Meta Hrovat wird von Rückenproblemen geplagt. Man merkt bei der Slowenin das Handicap auch an. Sie braucht für jeden Schwung zu lange, ist mit dne Reaktionen spät dran. Da übernimmt Hrovat die Rote Laterne-

10:15

Lara Gut-Behrami muss im Steilhang korrigieren. Die Schweizerin fährt zu direkt auf ein Tor zu, muss querstellen. Auch bei der Ausfahrt wird sie abgetragen und setzt die Kanten hart ein. Dennoch ist sie immerhin Fünfte. Aber da war noch mehr drin.

10:14

Sofia Goggia erwischt es an der gleichen Stelle wie Alice Robinson. Die Italienerin bleibt kurz hängen, wird an einer Welle abgetragen und verpasst ein Tor.

10:12

Mina Fürst Holtmann fährt oben sehr rund. Da fehlt der letzte Angriff, was nach den Ausfällen in beiden Rennen in Courchevel vielleicht auch verständlich ist. Diesmal erreicht die Norwegerin das Ziel, aber der Rückstand ist groß.

10:10

Michelle Gisin spielt oben ihr Skigefühl aus. den ersten Übergang nimmt die Schweizerin eine Spur zu direkt. Im Steilhang ist sie aber schön auf Zug. Wenige Tore vor dem Ziel gerät sie kurz in Rücklage, ist aber Dritte.

10:09

Mikaela Shiffrin schleicht durch den oberen flachen Abschnitt. Die Einfahrt in den Steilhang nimmt die Olympiasiegerin sehr rund. Dann wird die US-Amerikanerin allerdings etwas abgetragen und fährt dem Rhythmus des Laufes hinterher. Rang drei zunächst für Shiffrin.

10:07

Petra Vlhova beginnt sehr stark. Im drehenden oberen Steilhang ist die Slowakin bei den Schwungansätzen sehr früh dran, hält die Linie glänzend. Bei der Einfahrt in den Zielhang zieht die Weltmeisterin den Schwung schön durch und übernimmt die Spitze.

10:05

Federica Brignone wirkt oben etwas verhalten. Vielleicht wirkt bei der Italienerin auch noch der Sturz in der Abfahrt von Val d'Isère nach. Im Steilhang fährt sie zu direkt auf ein Tor zu, muss zaubern, um im Rennen zu bleiben. Sie ist noch hinter Worley.

10:03

Marta Bassino findet gut in den Rhythmus. In den oberen Steilhang nimmt die zweimalige Saisonsiegerin viel Tempo mit. Beim Übergang muss die Italienerin allerdings leicht querstellen. Dennoch ist das die ganz klare Bestzeit für Bassino.

10:02

Aus für Alice Robinson! Schon beim ersten Übergang rutscht die Neuseeländerin auf dem Schuhrand weg und stürzt.

10:00

Los geht es mit Tessa Worley. Beim ersten Übergang kommt die Französin etwas weit nach außen. Im Steilhang muss die Ex-Weltmeisterin kurz querstellen. Vor dem Ziel bekommt sie eine heftige Windböe ab. 1:03,75 Minuten die Zeit von Worley.

INFO

Der Riesenslalom ist für die DSV-Damen die größte Problemdisziplin. Bisher gab es in der aktuellen Saison in dieser Disziplin noch keine Weltcuppunkte für Deutschland. Marlene Schmotz und Andrea Filser wollen das heute ändern. Schmotz, letzte Saison immerhin schon in den Top Ten, hat die besseren Aussichten, kämpft nach ihrem Kreuzbandriss aber wieder um den Anschluss nach vorne.

INFO

Favoritinnen sind die Italienerinnen Federica Brignone und Marta Bassino, Weltmeisterin Petra Vlhova aus der Slowakei und Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin aus den USA. In Courchevel hinterließ auch die Österreicherin Stephanie Brunner einen sehr guten Eindruck und peilt ein Top-Ergebnis am Zauberberg an.

INFO

71 Läuferinnen nehmen das Rennen auf der "Panorama"-Piste in Angriff. Nicht mit dabei ist leider Bernadette Schild. Die Österreicherin hat sich im Training eine schwere Knieverletzung zugezogen und fällt für den Rest der Saison aus.

INFO

Guten Morgen und herzlich willkommen zum Riesenslalom der Damen am Semmering. Um 10:00 Uhr startet der erste Durchgang vor den Toren Wiens. Eurosport 1 und Joyn PLUS+ sind live mit von der Partie. Hier im Ticker begleitet Euch Sebastian Würz durch das Rennen.