Im ersten Probelauf auf etwas verkürzter Strecke hatte Kira Weidle Rang 15 erreicht.
"Das zweite Training war deutlich besser als das erste, es war im Großen und Ganzen okay, ich habe aber immer noch Luft nach oben", sagte Weidle, die nun eine Medaille ins Visier nehmen will: "Wenn mir da runter ein einigermaßen sauberer Lauf gelingt, ist das absolut möglich."
Gesteigert hat ihre Zuversicht auch die Silbermedaille von Romed Baumann im Super-G: "Einerseits haben wir mit den Herren nicht viel zu tun, aber es tut gleich gut, wenn eine Medaille da ist. Ich weiß und alle anderen wissen, dass bei mir auch sowas möglich ist."
Ski-WM
"Ich war ganz unten": Baumann straft mit WM-Silber Kritiker Lügen
11/02/2021 AM 16:26
Eine Medaille für Weidle wäre in der Tat eine nicht minder große Überraschung wie jene von Baumann. Erst zweimal in ihrer Karriere fuhr die 24-Jährige vom SC Starnberg in einem Rennen der alpinen Königsdisziplin aufs Podium. Bei bislang sechs Abfahrten auf der "Olimpia delle Tofane" kam sie immerhin drei Mal unter die ersten Zehn, zuletzt im Januar 2019 sogar als Vierte.

Drei Österreicherinnen unter den Top vier

"Ich freu mich riesig, wenn es funktioniert", betonte sie, "falls es nicht so ist, ist es auch kein Weltuntergang."
Erste Anwärterinnen auf das Siegerpodest scheinen neben Gut-Behrami, die im ersten Lauf Rang drei belegt hatte, allerdings die Abfahrerinnen aus Österreich zu sein: Im ersten Training belegten Miriam Puchner und Tamara Tippler die Plätze eins und zwei, im zweiten lagen Tippler, Puchner und Ramona Siebenhofer zwischen Gut-Behrami und Weidle auf den Plätzen zwei bis vier.
Das könnte Dich auch interessieren: DSV-Abfahrer mit starkem Training - Dreßen holt sich Selbstvertrauen
(SID)

Bärenstark! Baumanns sensationelle Fahrt zu WM-Silber

Ski-WM
Erstes WM-Gold: Gut-Behrami redet ihren WM-Titel klein
11/02/2021 AM 15:31
Ski-WM
WM-Sensation! Baumann rast im Super-G zur ersten deutschen Medaille
11/02/2021 AM 13:22