"Das ist seine Meinung, was kann ich dazu sagen?", so Stepanova. "Therese Johaug hat neulich etwas sehr Ähnliches gesagt."
Die Russin ergänzte allerdings: "Ich frage mich aber, ob sie wirklich etwas anderes sagen können. Haben sie unter den aktuellen Umständen eine Wahl, wo ihre lokalen Medien eine bestimmte Erzählperspektive derart vorantreiben?"
Der internationale Skiverband FIS hatte wie viele andere Sportverbände die russischen Teilnehmer:innen mit dem Beginn des Krieges ausgeschlossen. Das geschah zum Teil erst nach Druck aus Norwegen und Schweden.
Skilanglauf
Nach Björgen und Johaug: Nächster Langlauf-Star tritt zurück
UPDATE 23/03/2022 UM 09:33 UHR
Johaugs Lager hatte zuvor bereits abgestritten, vom norwegischen Verband oder den Medien zu ihrer Aussage gedrängt worden zu sein. "Sie spricht auf Eigeninitiative und hat eine eigene, unabhängige Meinung", sagte ihr Manager Jorn Ernst.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Russlands Shooting-Star empört Verband: "Leidet an Star-Fieber"

Tränen zum Abschied: Superstar Johaug gewinnt ihr letztes Rennen

Skilanglauf
Schlickenrieder nimmt DSV in die Pflicht: "Mörderaufgabe vor uns"
UPDATE 21/03/2022 UM 10:09 UHR
Falun
Mixed-Premiere im Weltcup: Johaug im letzten Karriererennen geschlagen
UPDATE 13/03/2022 UM 11:39 UHR