Werbung
Ad
Skilanglauf

Terence Weber nach Olympia wieder im Pech: Sturz und Stockbruch beim Team-Sprint in Lahti

Für Terence Weber geht die Pechsträhne nach den Olympischen Spielen in Peking weiter. Beim Weltcup in Lahti stürzt der 25-jährige Kombinierer, der Olympia wegen einer Corona-Infektion komplett verpasste, und bricht sich dabei den Stock. Im Teamsprint, in dem er mit Manuel Faißt antritt, fällt Weber daher zurück. Am Ende springt beim Sieg von Norwegen nur der fünfte Platz heraus.

00:00:31, Update 26/02/2022 um 15:57 Uhr