Für Therese Johaug war es der 74. Weltcupsieg, vor ihr liegt nur ihre große Landsfrau Marit Björgen (114).
Bei der WM in Oberstdorf (23. Februar bis 7. März) könnte die zehnmalige Weltmeisterin, deren Karriere mit einer Dopingsperre ab 2017 einen vorübergehenden Knick erhalten hatte, erneut groß abräumen.
Bei den Männern feierte über 15 km Dreifach-Olympiasieger Johannes Hösflot Kläbo seinen ersten Saisonsieg und zog durch seinen 38. Weltcup-Erfolg mit seinem Landsmann Petter Northug auf Platz zwei der "ewigen" Bestenliste gleich. Vor Kläbo liegt nur noch die norwegische Legende Björn Dählie (46). Der erst 24 Jahre alte Kläbo hat gute Chancen, sich noch in diesem Winter an die Spitze zu setzen.
Skilanglauf
Weihwasser, Flüche, Gold und Doping: "Phantom" Mühlegg wird 50
08/11/2020 AM 08:26
Großen Rückstand haben zu Beginn der Saison noch die deutschen Langläuferinnen. Nach der Nullnummer im Sprint am Freitag holten Katharina Hennig (Oberwiesenthal) als 18. (+1:15,7 Minuten) und Victoria Carl (Zella-Mehlis) als 20. (+1:22,7) immerhin die ersten Weltcup-Punkte. Bei den Männern gelang dies nur Lucas Bögl (Gaißach) auf Platz 27 mit 1:30,1 Minuten Rückstand auf Kläbo.

Zurück an die Spitze: Kläbo nicht zu bremsen

EXTRA TIME - Der Eurosport-Podcast:

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: Prominenter Ausfall: Langlauf-Saison ohne Olympiasiegerin
(SID)

Johaug nicht zu stoppen: Die Top drei in Ruka

Skilanglauf
Corona-Angst: Langlauf-Star Klaebo "zwingt" Freundin in Quarantäne
30/10/2020 AM 15:47
Skilanglauf
"Habe einen großen Fehler gemacht": Drogenfund bei Northug
15/08/2020 AM 09:57