Getty Images

Skilanglauf bei Olympia 2018: Nicole Fessel verzichtet auf Rennen über 30 Kilometer

Fessel verzichtet auf "Marathon" über 30km
Von SID

23/02/2018 um 05:45Aktualisiert 23/02/2018 um 05:46

Für Skilangläuferin Nicole Fessel sind die Olympischen Spiele nach zwei verkorksten Wochen vorzeitig beendet. Die gesundheitlich angeschlagene Oberstdorferin verzichtet auf einen Start im "Marathon" über 30 Kilometer am Sonntag (7.15 MEZ, Live im TV auf Eurosport.de). Fessel hatte seit Olympia-Beginn über Hals- und Atemprobleme geklagt, ihr einziger Einsatz im Teamsprint geriet zu einem Fiasko.

"Im Moment fühle ich mich nicht so, nein", hatte Fessel schon nach dem Teamsprint auf die Frage nach einem weiteren Einsatz gesagt.

Gemeinsam mit Sandra Ringwald hatte sie am Dienstag im Finale nur den zehnten und damit letzten Platz belegt.

Bei der letzten Entscheidung von Pyeongchang werden Steffi Böhler, Victoria Carl und Katharina Hennig für den Deutschen Skiverband an den Start gehen.

You're using a browser with settings that do not support playback of this video.

Click the link below to view supported browsers and find out about other options available to view this content.

Eurosport Supported Browsers

Video - Asphalt statt Schnee: Fessel gibt Gummi

02:00
0
0
Neueste Videos