Außerdem sagt er, dass man sich die Standorte "nachhaltiger aussuchen solle".
Er befasse sich mit den Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz. "Natürlich beschäftigt mich das", so Eisenbichler.
Auch Peking sei als Austragungsort der Winterspiele 2022 wegen der Menschenrechtsverletzungen zwar "nicht optimal", sagte Eisenbichler, ein Boykott aber kein Thema: "Wenn ich jetzt nicht mitfahren würde oder Sportler von Deutschland fernbleiben würden, werden dort ja trotzdem Medaillen vergeben. Deswegen fahre ich lieber hin und repräsentiere mein Land."
Skispringen
Skispringer Geiger Deutschlands Skisportler des Jahres
13/10/2021 AM 08:50
Er hoffe, dass es "mit den Austragungsorten dann irgendwann mal anders" werde: "Ich glaube, 2026 sind die Olympischen Spiele in Italien. Da finde ich schon, dass das ein Land ist, wo die Spiele gerne stattfinden können."
Das könnte Dich auch interessieren: Geiger und Althaus holen Deutsche Meisterschaft
(SID)

Überragend: Kobayashi knackt die 140-Meter-Marke

Skispringen
Emotionaler Saison-Verzicht von Lundby: "Damit kannst du alles zerstören"
08/10/2021 AM 07:07
Skispringen
ÖSV-Flieger Hayböck nach Bandscheibenvorfall operiert
07/10/2021 AM 13:43