Im ersten Frame hatte Kleckers schon klar hintengelegen, holte das 1:0 aber noch auf Schwarz. Das Erreichen der Runde der letzten 32 beim Northern Ireland Open ist einer der größten Erfolge in der Karriere des 24-Jährigen. Bereits in der ersten Runde spielte Kleckers stark auf und siegte deutlich mit 4:1 gegen Chang Bingyu (China).

Judd Trump sorgte bei seinem 4:0 beim Northern Ireland Open über Gao Yang mit drei Centuries, darunter einer 147, für eine Sternstunde. Der Titelverteidiger begann sein Zweitrunden-Match in Milton Keynes mit einer 127.

Northern Ireland Open
Northern Ireland Open: Die wichtigsten Daten und Fakten
18/11/2020 AM 14:36

Der zweite Frame gegen den 16-jährigen Chinesen war dann etwas zerfahrener. Aber dann ließ Trump das magische Maximum folgen und beendete das Match mit einer 109.

Die 147 von Trump war das insgesamt 161. Maximum der Snooker-Geschichte und sein fünftes. Trump trifft in der dritten Runde auf Luca Brecel. Der Belgier ließ Rod Lawler mit 4:1 keine Chance und spielte im letzten Frame eine 133.

"Magischer Moment": Trump gelingt Maximum Break

Northern Ireland Open: O'Sullivan souverän in Runde drei

Im dritten Anlauf feierte Ronnie O’Sullivan seinen ersten Sieg gegen Elliot Slessor. Der Weltmeister setzte sich mit 4:1 durch; ein Spaziergang war es aber nicht für ihn. Dank einer 71 hatte Slessor den ersten Frame gewonnen.

Im zweiten nutzte er seine Chance jedoch nicht, sodass O’Sullivan zum 1:1 ausglich. Dann aber schaltete er gleich mehrere Gänge hoch und stürmte mit Breaks von 76, 78 und 97 Punkten zum Sieg. O’Sullivan trifft nun auf Matthew Stevens, der Mark Davis mit 4:2 schlug.

Mit starkem Finish: O'Sullivan zieht souverän in Runde drei ein

Kyren Wilson hatte bei seinem 4:3 über Ken Doherty mit einem Top-Break von 95 Punkten die ersten drei Frames gewonnen. "Crafty Ken" jedoch konterte mit Breaks von 90 und 71 Zählern und glich sogar zum 3:3 aus. Den alles entscheidenden siebten Frame holte sich Wilson dann aber in meisterlicher Manier mit einer 135. Ding Junhui erreichte die dritte Runde durch ein sicheres 4:1 über Lu Ning.

Allen und Higgins siegen je 4:2

Mark Allen spielte bei seinem 4:2 über Robert Milkins zwar eine 130, musste aber trotzdem bis zum Ende zittern. Der sechste Frame wurde erst in einem packenden Safe-Duell auf die Farben entschieden. Milkins hatte die beiden Snooker geschafft, die er brauchte, aber am Ende stotterte sich Allen über die Ziellinie.

John Higgins setzte sich gegen Patrick Wallace ebenfalls mit 4:2 durch. Der Schotte hatte schon mit 3:0 geführt, bevor der nordirische Amateur mit Breaks von 127 und 93 Punkten auf 2:3 verkürzte. Neil Robertson dagegen patzte und verlor gegen Ben Woollaston, der zwei Centuries spielte, mit 2:4.

Sensation in Belfast: Kleckers schlägt Selby zu Null

Alexander Ursenbacher hielt bei seinem 1:4 gegen Stephen Maguire nur zu Beginn mit. Dank einer 52 holte der Schweizer den ersten Frame. Dann aber drehte Maguire auf. Mit Breaks von 77, 86 und noch einmal 77 Punkten holte er drei schnelle Frames in Folge und dominierte dann auch den fünften Durchgang.

Ashley Carty eröffnete sein Match gegen Andy Hicks zwar mit einer 141, seiner neuen persönlichen Bestleistung, holte danach jedoch keinen Frame mehr. Ähnlich erging es Anthony McGill: Der startete gegen Barry Pinches mit einer 142, verlor aber trotzdem 3:4.

Das könnte Dich auch interessieren: Northern Ireland Open 2020: Der Spiel- und Sendeplan

Kleckers serviert Selby ab: "Bestes Spiel meiner Karriere"

Champion of Champions
Allen schlägt auch Robertson und holt Titel
08/11/2020 AM 22:43
English Open
Selby 2.0? Trump macht den nächsten Entwicklungsschritt
19/10/2020 AM 13:05