Insbesondere die Turnierplanung von "The Rocket" lobte Trump. "Er spielt im Gegensatz zu fast allen anderen Spielern nicht alle Turniere, sondern gönnt sich auch mal eine Pause. Er weiß, dass er nicht immer auf höchstem Niveau performen kann und ich glaube, dass er in dieser Hinsicht sehr clever ist", meinte Trump.
Zum Start der Saison ließ O'Sullivan sowohl die Championship League als auch das British Open aus. Beim Northern Ireland Open in Belfast (9.-17. Oktober) steigt der 20-malige Triple-Crown-Champion dann in die Snooker-Saison ein.
"Ich habe so viel Respekt vor ihm. Jedes Mal, wenn ich gegen ihn spiele, ist es besonders. Er ist so gut. Dass er nicht jedes Turnier spielt, ist zudem ein Vorteil für ihn. Er sorgt dafür, dass das Publikum immer hinter ihm steht und mehr von ihm sehen will. Er wird immer der Publikumsliebling sein, einfach weil er das Spiel so einfach aussehen lässt", erklärte Trump.
British Open
Am Ende ganz stark: Williams gewinnt British Open
22/08/2021 AM 22:55
Der Weltmeister von 2019 fügte an: "Manchmal sieht Ronnie einfach unbesiegbar aus. Und wenn er nicht gewinnt, denken die Zuschauer, dass er sich nicht anstrengt hat. Er hat sich somit dieses Image aufgebaut, dass er nicht zu schlagen ist."
Das könnte Dich auch interessieren: Ausnahmesportler Williams: Form kommt und geht - Klasse bleibt

So machte Williams seinen zweiten British-Open-Titel perfekt

Snooker
155er Break! Thailänder Un-Nooh schreibt Snooker-Geschichte
20/08/2021 AM 06:21
British Open
Eklat bei British Open: Evans verweigert Ex-Partner Allen den Handschlag
17/08/2021 AM 07:19