Die Engländerin Evans ist seit 2005 die dominante Spielerin bei den Frauen und konnte bereits zwölfmal die WM gewinnen. Ng (Hongkong) schnappte sich 2015, 2017 und 2018 den WM-Titel.
Zudem werden für die Frauen auch Plätze bei wichtigen Herren-Turnieren wie der WM-Qualifikation sowie dem Champion of Champions freigehalten. Damit soll die besondere Bedeutung der World Women's Snooker (WWS) als Entwicklungstour unterstrichen werden.
"Ich bin begeistert, dass ab der nächsten Saison zwei unserer führenden Frauen-Snooker-Stars ihren Platz auf dem professionellen Circuit einnehmen können", sagte Mandy Fisher, Präsidentin der WWS und fügte an: "Das ist einer der bedeutendsten Tage in unserer bisherigen Geschichte und ein großer Moment für die Frauen im Snooker."
Gibraltar Open
Auf den Spuren von Davis und Hendry: Darum ist Trump so stark
08/03/2021 AM 13:56
Zudem hofft Fisher, dass ein dadurch zudem einen Boom im Damen-Snooker gibt: "Wir sind zuversichtlich, dass jetzt noch mehr Frauen und Mädchen inspiriert werden, ein Queue in die Hand zu nehme, wenn sie unsere Spitzenspielerinnen regelmäßig im Fernsehen spielen sehen."
Während Evans bereits 2010/11 auf der Maintour auftauchte und zuletzt unter anderem auch beim Shootout dabei war, wird Ng zum ersten Mal regelmäßig bei den Herren mitspielen.
Das könnte Dich auch interessieren: Dominanz pur: Siegmaschine Trump gewinnt Gibraltar Open

Kurios: Selt geht auf Insektenjagd und schlägt zu

Gibraltar Open
Hendry hat Blut geleckt: "Will 800 Centuries und ins Crucible"
04/03/2021 AM 19:30
Players Championship
Ex-Weltmeister macht O'Sullivan großes Lob
26/02/2021 AM 10:50