Im Finale bot sich dasselbe Bild wie schon die gesamte Woche über: Trump dominierte seinen Gegner. Mit einer Bilanz von 28:3 Frames beendete er die Gibraltar Open. Lisowski konnte einem im Finale schon fast leidtun, denn letztendlich war er fast chancenlos.
Im ersten Frame brauchte Trump noch drei Chancen, um die nötigen Punkte zu holen. Lisowski hatte zwar auch eine Chance, doch er schaffte nur 18 Punkte. Schon da ahnte er, was auf ihn zukommen würde. "Ich hätte einen besseren Start erwischen müssen, denn sonst bekommt Judd einen Lauf", analysierte er danach im Interview.
So kam es denn auch: Im zweiten Frame lochte Trump eine lange Rote und machte daraus eine 106. Erst im dritten Frame bekam Lisowski wieder eine Chance, doch er verschoss Pink: "Der wohl leichteste Ball, den ich in dieser Woche verschossen habe." Die Entscheidung war gefallen. Trump beendete das Match mit einem Break von 94 Punkten.
Gibraltar Open
Hendry hat Blut geleckt: "Will 800 Centuries und ins Crucible"
04/03/2021 AM 19:30

"Überragend": Trump verteidigt Titel bei den Gibraltar Open

Lisowski muss damit weiter auf seinen ersten Titel warten; auch sein sechstes Endspiel verlor er. "Der erste Titel kommt ganz bestimmt irgendwann, und dann wird er nicht zu stoppen sein", tröstete ihn Trump im Anschluss und fügte an: "Bei mir hat es ja auch eine Weile gedauert."

Kurios: Selt geht auf Insektenjagd und schlägt zu

Trump hatte zuvor im Halbfinale Matthew Selt mit 4:1 gestoppt. Den zweiten Frame hatte er dabei gewonnen, obwohl er schon zwei Snooker brauchte. Im fünften Frame verschoss Selt erst den Frameball nach einer 61 und hatte dann später Pech, als er Grün lochte, aber der Spielball in eine Mitteltasche fiel. Mark Allen bewies nach seinem 0:4 im Viertelfinale gegen Trump Selbstironie, als er twitterte: "Ich kann froh sein, nur zu Null verloren zu haben."

Starkes Comeback: Trump dreht Frame gegen Allen und gewinnt

Lisowski hatte sich in der Vorschlussrunde mit 4:3 gegen Stuart Carrington durchgesetzt. Carrington hatte die Chance zum 3:1, verschoss aber eine lange Rote. Im Decider setzte sich Lisowski durch, weil er in der Schlussphase taktisch sehr clever agierte. Schon zuvor im Viertelfinale hatte Lisowski gegen Lu Ning über die volle Distanz gehen müssen; für Lu reichte sogar eine 3:1-Führung nicht aus.

Rot, Schwarz, Rot: Lisowski glänzt mit toller Kombination

Das könnte Dich auch interessieren: Ex-Weltmeister macht O'Sullivan großes Lob

Einfach nur genial: Lisowski locht Rote an der Bande

Gibraltar Open
Trotz Niederlage: Hendry-Comeback war kein Fehlschlag
03/03/2021 AM 10:02
Gibraltar Open
Gibraltar Open 2021: Sieger, Preisgeld und alles zum Hendry-Comeback
28/02/2021 AM 16:14