Ronnie O'Sullivan ist weiter auf der Suche nach seiner Top-Form. Trotzdem reichte es für den siebenmaligen Champion zu einem klaren Sieg. Vor allem nach einer Steigerung in der zweiten Hälfte war er in den entscheidenden Momenten besser als Noppon Saengkham. Er profitierte aber auch davon, dass der Thailänder selbst gute Chancen immer wieder durch Lochfehler zunichte machte.
Noppon Saengkham hatte die Chance, mit 4:2 in Führung zu gehen. Stattdessen schaffte Ronnie O'Sullivan aber auf die Farben das 3:3. Das sollte sich später als Vorentscheidung erweisen. Mit einer 74 ging O'Sullivan erstmals in Führung, dominierte dann den achten Frame mit zwei 40er-Breaks und beendete das Match mit einer 120.
Auf O’Sullivan wartet also jetzt Kyren Wilson. Der legte den Grundstein zu seinem Sieg über Ben Woollaston vor dem Interval, als er mit 4:0 in Führung gegangen war. Besonders bitter war für Woollaston der dritte Frame, als seine 64 nicht ausreichte; Wilson fing ihn noch mit einer Clearance von 66 Punkten ab. Allerdings berichtete Wilson danach im Eurosport-Studio, Woollaston habe sich nicht ganz wohl gefühlt und beim Turnierdirektor über Schwindel geklagt.
UK Championship
Heftige Debatte: Wann sind Amateure Amateure und wer darf mitspielen?
UPDATE 26/11/2021 UM 16:11 UHR
Nach der Pause war Wilson dann allerdings zu unkonzentriert, wie er selber zugab. Dadurch half er Woollaston, ins Spiel zu kommen. Prompt verkürzte der auf 2:4. Im siebten Frame baute Woollaston dann aber wieder zwei folgenreiche Fehler ein, so dass Wilson auf Schwarz erhöhte. Woollaston verkürzte zwar noch einmal mit einer 87, doch die 65 von Wilson im neunten Frame legte den Grundstein zu seinem Sieg, den er dann mit einigen spektakulären Bällen perfekt machte.

Zwei wunderschöne Cross-Double: Wilson zaubert

Auch Zhao und McGill erreichen das Viertelfinale

Zhao Xintong tat sich bei seinem 6:4 über Peter Lines in einer Reihe von Frames schwer mit dem Stil seines Gegners, aber zwei Spurts verhalfen dem Chinesen zum Sieg. In der Mitte der Begegnung zog er dank Breaks von 58 und 122 Punkten auf 4:1 davon. Dann jedoch gewann Lines den sechsten Frame auf Schwarz und glich anschließend gar zum 4:4 aus.
In den letzten beiden Frames holte der Engländer aber nur drei weitere Punkte. Zhao startete mit Breaks von 92 und 67 Punkten erneut durch. Damit kann er weiter auf eine Teilnahme beim Masters im Januar hoffen. Dazu muss er aber mindestens das Finale der UK Championship erreichen.
Den letzten Viertelfinalplatz am Mittwoch sicherte sich Anthony McGill, der Jordan Brown ebenfalls mit 6:3 schlug. McGill war mit einer 117 ins Match gestartet und ließ drei weitere Breaks von mehr als 60 Punkten folgen. Bis zum 3:3 hatte Brown das Match offen gehalten, aber dann gewann der Schotte drei Frames in Folge.
Das könnte Dich auch interessieren: Überraschungssieg liegt in der Luft: Auch Trump und Allen ausgeschieden

Century zum Abschluss: O'Sullivan zieht ins Viertelfinale ein

UK Championship
UK Championship 2021: Der Spiel- und Sendeplan
UPDATE 17/11/2021 UM 14:58 UHR
UK Championship
UK Championship 2021: Alle Infos zum ersten Triple Crown Event
UPDATE 17/11/2021 UM 14:55 UHR