Der Weltcup der Springreiter ist in der heißen Phase. Ab heute treten die Springreiter beim CSI in Göteborg in Prüfungen auf Fünf-Stern-Niveau an. Der Höhepunkt der Veranstaltung ist die Longines FEI Weltcup Springprüfung am Sonntag, bei der die allerletzten Punkte der laufenden Weltcup-Saison vergeben werden. 
Da die besten sieben Ergebnisse der Saison zählen, haben Reiter, die zu Beginn der Saison ein Formtief hatten, die Möglichkeit bei späteren Stationen Punkte zu holen und gegen schlechtere Ergebnisse auszutauschen. Doch dafür ist die Voraussetzung, dass der Reiter an mehr als sieben Etappen teilgenommen hat. Das ist längst nicht bei allen Reitern der Fall. 
Ein Blick auf das aktuelle Ranking zeigt, dass der Franzose Kevin Staut führt. Er hat derzeit 79 Punkte auf dem Konto die er bei elf Stationen gesammelt hat. Platz zwei belegt der Schwede Henrik von Eckermann, der bei sechs Etappen 64 Punkte zusammentragen konnte. Ebenso wie die beiden Führenden sind Marcus Ehning (57 Punkte) und Christian Ahlmann (56), die derzeit die Plätze drei und vier belegen sicher, dass sie beim Finale in Paris dabei sein dürfen.
Olympia Tokio 2020
FEI korrigiert Vergabe der Olympiatickets – Katar geht leer aus, Marokko startet
20/02/2020 AM 15:32
Anders sieht es aus bei denjenigen Reitern, die derzeit um Platz 15 herum rangieren. Nach der finalen Etappen von Göteborg wird feststehen, welche Reiter zu den besten 18 gehören, die nach Paris fahren und dort auf die qualifizierten Kollegen der anderen Ligen treffen. Zum Beispiel auf die US-Amerikaner, die ihre eigenen Qualifikationen auf ihrem Kontinent bestritten haben. Wer im Moment noch als Wackel-Kandidat gilt und sich an diesem Wochenende einen Platz im Finale sichern will, muss Gas geben und ganz vorne rangieren. 
Olympia Tokio 2020
Top-Pferde wechsel(te)n für Olympia die Besitzer
05/02/2020 AM 10:05
Olympia Tokio 2020
Kanada verliert Olympia-Qualifikation nach Doping-Vorwurf
21/12/2019 AM 16:58