Vom 2. Februar bis 7. Februar wurde in Australien die zweite Ausgabe des ATP Cups ausgetragen. Aufgrund der Corona-Pandemie fanden alle Matches in Melbourne statt, wo am 8. Februar die Australian Open beginnen.
Zwölf Mannschaften waren mit von der Partie. Aus vier Dreiergruppen qualifizierten sich die jeweiligen Gruppensieger für das Halbfinale.
Das Teilnehmerfeld war erlesen. Unter anderem schlugen Novak Djokovic, Rafael Nadal, Alexander Zverev, Dominic Thiem, Daniil Medvedev, Stefanos Tsitsipas und Andrey Rublev in Melbourne auf.
Australian Open
Zverev über Engagement von Becker: "Schließe das nicht aus"
30/01/2021 AM 09:17
Das deutsche Team mit Zverev, Jan-Lennard Struff sowie dem Doppel Kevin Krawietz und Andreas Mies setzte sich in der Vorrunde gegen Titelverteidiger Serbien und Kanada durch und erreichte das Halbfinale. Dort unterlag die DTB-Auswahl jedoch Russland mit 1:2. Andreas Mies konnte aufgrund einer Verletzung jedoch keine Partie bestreiten.
Den Titel holte sich Russland, angeführt von Andrey Rublev und Daniil Medvedev. Die Russen setzten sich im Finale gegen Italien mit 2:0 durch.

Der ATP Cup live im TV

Der ATP Cup findet vom 2. bis 7. Februar statt. Sky ist bei Sky Sport 1 live im TV mit von der Partie und überträgt unter anderem alle Matches der deutschen Mannschaft sowie beide Halbfinalspiele in der Konferenz und das Finale. Auftakt ist täglich ab etwa 23:30 Uhr deutscher Zeit.

Der ATP Cup im Livestream

Sky zeigt den ATP Cup aus Melbourne auch im Livestream bei SkyGo.

Der ATP Cup bei Eurosport.de

Eurosport.de berichtet ausführlich vom ATP Cup in Australien. Hier gibt es alle News und Informationen zum Turnier.

ATP Cup: Spielplan

Finale:

Sonntag, 7. Februar:
Russland - Italien 2:0
Andrey Rublev - Fabio Fognini 6:1, 6:2
Daniil Medvedev - Matteo Berrettini 6:4, 6:2
Evgeny Donskoy/Aslan Karatsev - Simeone Bolelli/Andrea Vavassori (nicht mehr ausgespielt)

Halbfinale:

Samstag, 6. Februar:
Deutschland - Russland 1:2
Jan-Lennard Struff - Andrey Rublev 6:3, 1:6, 2:6
Alexander Zverev - Daniil Medvedev 6:3, 3:6, 7:5
Struff/Kevin Krawietz - Evgeny Donskoy/Aslan Karatsev 6:3, 7:6 (7:2)
Italien - Spanien 3:0
Fabio Fognini - Pablo Carreño Busta 6:2, 1:6, 6:4
Matteo Berrettini - Roberto Bautista Agut 6:3, 7:5
Simeone Bolelli/Andrea Vavassori - Carreño Busta/Marcel Granollers - Spanien nicht angetreten

Gruppe A

PlatzLandGesamtsiegeMatches Sätze gewonnen (in Prozent)Spiele gewonnen (in Prozent)
1.Deutschland2:04:258,8250,29
2.Serbien1:13:353,3351,61
3.Kanada0:22:435,7148,08
Dienstag, 2. Februar - Tag 1:
Serbien - Kanada 2:1
Dusan Lajovic - Milos Raonic 3:6, 4:6
Novak Djokovic - Denis Shapovalov 7:5 7:5
Djokovic/F. Krajinovic - Raonic/Shapovalov 7:5, 7:6 (7:4)
Mittwoch, 3. Februar - Tag 2:
Deutschland - Kanada 2:1
Jan-Lennard Struff - Milos Raonic 7:6 (7:4), 7:6 (7:2)
Alexander Zverev - Denis Shapovalov 6:7 (5:7), 6:3, 7:6 (7:4)
Kevin Krawietz/Struff - Peter Polansky/Steven Diez 6:7 (4:7), 7:6 (8:6), 3:10
Freitag, 5. Februar - Tag 3:

Serbien - Deutschland 1:2
Dusan Lajovic - Jan-Lennard Struff 6:3, 3:6, 4:6
Novak Djokovic - Alexander Zverev 6:7 (3:7), 6:2, 7:5
Nikola Cacic/Novak Djokovic - Alexander Zverev/Jan-Lennard Struff 6:7 (4:7), 7:5, 7:10

Gruppe B

PlatzLandGesamtsiegeMatches Sätze gewonnen (in Prozent)Spiele gewonnen (in Prozent)
1.Spanien1:14:272,7355,75
2.Griechenland1:13:345,4547,52
3.Australien1:12:435,7146,88
Dienstag, 2. Februar - Tag 1:
Spanien - Australien 3:0
Pablo Carreño Busta - John Millman 6:2, 6:4
Roberto Bautista Agut - Alex de Minaur 4:6, 6:4, 6:4
Carreno Busta/M. Granollers - John Peers/Luke Saville 6:4, 7:5
Mittwoch, 3. Februar - Tag 2:

Griechenland - Australien 1:2
Michail Pervolarakis - John Millman 2:6, 3:6
Stefanos Tsitsipas - Alex de Minaur 6:3, 7:5
Pervolarakis/Tsitsipas - John Peers/Luke Saville 3:6, 6:4, 5:10
Freitag, 5. Februar - Tag 3

Spanien - Griechenland 1:2
Pablo Carreño Busta - Michail Pervolarakis 6:3, 6:4
Roberto Bautista Agut - Stefanos Tsitsipas 5:7, 5:7
Pablo Carreño Busta/Marcel Granollers - Michail Pervolarakis/Stefanos Tsitsipas 0:1 Aufgabe Carreño Busta/Granollers

Gruppe C

PlatzLandGesamtsiegeMatches Sätze gewonnen (in Prozent)Spiele gewonnen in Prozent)
1.Italien2:04:266,6755,96
2.Frankreich1:13:360,0052,08
3.Österreich0:22:420,0040,66
Dienstag, 2. Februar - Tag 1:

Österreich - Italien 1:2
Dennis Novak - Fabio Fognini 6:3, 6:2
Dominic Thiem - Matteo Berrettini 2:6, 4:6
Novak/Thiem - Berrettini/Fognini 1:6, 4:6
Mittwoch, 3. Februar - Tag 2:
Italien - Frankreich 2:1
Fabio Fognini - Benoît Paire 6:1, 7:6 (7:2)
Matteo Berrettini - Gael Monfils 6:4, 6:2
Simone Bolelli/Andrea Vavassori Nicolas Mahut/Edouard Roger-Vasselin 3:6, 4:6
Freitag, 5. Februar - Tag 3

Österreich - Frankreich 1:2
Dennis Novak - Nicolas Mahut 6:7 (2:7), 2:6
Dominic Thiem - Benoît Paire 6:1, Aufgabe Paire
Philipp Oswald/Tristan-Samuel Weissborn - Nicolas Mahut/Edouard Roger-Vasselin 3:6, 3:6

Gruppe D

PlatzLandGesamtsiegeMatches Sätze gewonnen (in Prozent)Spiele gewonnen (in Prozent)
1.Russland2:04:269,2360,18
2.Argentinien0:11:233,3340,68
3.Japan0:11:228,5738,89
Dienstag, 2. Februar - Tag 1:

Russland - Argentinien 2:1
Andrey Rublev - Guido Pella 6:1, 6:2
Daniil Medvedev - Diego Schwartzman 7:5, 6:3
Rublev/A. Karatsev - Maximo Gonzalez/H. Zeballos 4:6, 6:7 (4:7)
Mittwoch, 3. Februar - Tag 2:
Russland - Japan 2:1
Andrey Rublev - Yoshihito Nishioka 6:1, 6:3
Daniil Medvedev - Kei Nishikori 6:2, 6:4
Evgeny Donskoy/Aslan Karatsev - Ben McLachlan/Yoshihito Nishioka 6:4, 3:6, 10:12
Samstag, 6. Februar - Tag 5:
Argentinien - Japan
Ab 7:30 Uhr: Guido Pella - Yoshito Nishioka
Nicht vor 9 Uhr: Diego Schwartzman - Kei Nishikori
Im Anschluss: Maximo Gonzalez/Horacio Zeballos - Ben McLachlan/Nishioka
Das könnte Dich auch interessieren: Reaktion auf schwieriges Jahr: Zverev zieht Konsequenzen

Zverev scherzt: "Kann okay Tennis spielen"

ATP Barcelona
Nishikori verlangt Nadal alles ab
VOR 14 STUNDEN
ATP Barcelona
Schon wieder drei Sätze: Nadal müht sich ins Viertelfinale
VOR 20 STUNDEN