4:3 steht es im zweiten Satz für Daniil Medvedev. Gerade hat der Russe sich das erste Break des Satzes gesichert. Bei eigenem Aufschlag lautet der Spielstand 30:30. Es ist einer der wichtigsten Punkte im Match. Wenn Medvedev das Break bestätigt, ist er dem Sieg ganz nahe. Verliert er den Punkt, hat Zverev die Chance auf den Ausgleich.

Und was macht Medvedev? Er serviert von unten! Und überrascht damit seinen Gegenüber komplett.

ATP World Tour Finals
ATP Finals live im TV, Stream und Ticker: Spielplan und Ergebnisse
19/11/2020 AM 16:56

Seine Begründung für den Trickschlag nach dem Spiel: "Ich sehe, dass er etwa fünf Meter hinter der Grundlinie steht und ich habe den Ball nah an meinem Schläger. Also mache ich es einfach", erklärte Medvedev die Aktion.

Die Idee kam Medvedev in der Sekunde der Vorbereitung auf den Aufschlag. "Ich habe es nicht gemacht, um ihn zu verhöhnen, sondern um den Punkt zu gewinnen", sagte Medvedev und ergänzte: "Ich werde es aber nicht zu oft machen."

Mangelnde Nervenstärke kann man dem Russen sicherlich nicht vorwerfen. Im Anschluss an den Punkt holte er sich das Aufschlagspiel und wenige Minuten später den Matchgewinn. Ein perfekter Auftakt in die ATP Finals - und das mit einer echten Showeinlage.

Das könnte Dich auch interessieren: Zu viele Fehler gegen Medvedev: Zverev mit bitterer Pleite

Probleme mit dem Aufschlag: Zverev verliert deutlich gegen Medvedev

ATP Finals
Zverev weist Gewalt-Vorwürfe erneut zurück: "Macht mich traurig"
13/11/2020 AM 14:28
Tennis
Murray fordert: ATP muss häusliche Gewalt "ernst nehmen"
GESTERN AM 08:45