"Es gibt keine bessere Art, die Saison zu beenden als mit einem Sieg hier", erklärte Zverev nach der Partie im Siegerinterview im Pala Alpitour.
Mit dem Erfolg von Turin gelang dem Olympiasieger der perfekte Saisonabschluss.
Nach einer Stunde und 15 Minuten verwandelte er seinen ersten Matchball.
ATP Finals
Pressestimmen zum Zverev-Coup: "Wie eine Lawine"
21/11/2021 AM 17:41
Typisch Zverev: Er tat es mit einem Ass über den zweiten Aufschlag.
Der Liveticker zum Nachlesen:

Zverev - Medvedev 6:4, 6:4

Da ist es passiert! Alexander Zverev nutzt seinen ersten Matchball mit einem Ass beim zweiten Aufschlag und gewinnt zum zweiten Mal nach 2018 die ATP Finals. Im Endspiel von Turin bezwingt der 24-Jährige nach einer überragenden Vorstellung den russischen Titelverteidiger Daniil Medvedev mit 6:4 und 6:4.

Zverev-Triumph bei Finals: Monster-Ballwechsel und ein frecher Matchball

Zverev - Medvedev 6:4, 5:4

Medvedev darf noch ein letztes Mal hoffen, verkürzt nach hartem Fight auf 4:5. So, nun aber alle Augen auf das Service von Zverev: Bringt er es durch, ist er Finals-Champion 2021.

Zverev - Medvedev 6:4, 5:3

Einstand bei Aufschlag Medvedev ...

Zverev - Medvedev 6:4, 5:3

Boah, wie cool bleibt dieser Zverev. Da wackelt noch immer gar nix beim Aufschlag. Der 24-Jährige diktiert die Ballwechsel und zwingt Medvedev mehr oder weniger zu Fehlern. Bei 0:30 etwa spielt der 25-Jährige die Vorhand ins Aus. 5:3 für Zverev - nur noch ein Spiel bis zum Titel.

Zverev - Medvedev 6:4, 4:3

Zverev leistet wieder klasse Gegenwehr beim Return, ist voll in den Ballwechseln, leistet sich bei 30:30 aber einen einfacheren Fehler - sonst wäre der nächste Breakball dagewesen. So bleibt Medvedev dran und verkürzt auf 3:4.

Zverev - Medvedev 6:4, 4:2

Zweiter Aufschlag mit 217 km/h! Ein echter Zverev, könnte man sagen - und es wirkt natürlich, er punktet damit. Wichtig vor allem deshalb, weil Medvedev jetzt in Richtung Breakball schnuppert. Dem schiebt Zverev einen Riegel vor und erhöht stattdessen auf 4:2.

Zverev - Medvedev 6:4, 3:2

Immerhin bleibt Medvedev drin und bringt das Spiel zum 2:3 durch. Der US-Open-Sieger ist aber nur bei eigenem Aufschlag in der Lage, die Ballwechsel zu dominieren. Das reicht freilich nicht, um einen Breakrückstand wettzumachen.

Zverev - Medvedev 6:4, 3:1

Der Verlauf erinnert an den im ersten Satz. Zverev kann den Vorteil halten, lässt nichts anbrennen beim Aufschlag. Medvedev ist noch immer ohne Breakchance - und damit logischerweise nicht in der Lage, wieder hernazukommen. 3:1 für Zverev, der Titel rückt immer näher.

Zverev - Medvedev 6:4, 2:0

Rumms. Zverev bestätigt das Break mit einer Aufschlagrakete und geht mit 2:0 in Führung. Aus Sicht des Deutschen läuft das hier fast schon verdächtig gut.

Zverev - Medvedev 6:4, 1:0

Überragende Returns made by Zverev. Der Olympiasieger ärgert Medvedev mit der Vorhand gewaltig, mehr noch: Er nimmt dem 25-Jährigen gleich das erste Aufschlagspiel zum 1:0 ab. Böser Nackenschlag für den Titelverteidiger.

Zverev - Medvedev 6:4

Wichtig, dass Zverev auch über den zweiten Aufschlag punktet - das wird im zehnten Spiel einmal mehr deutlich. Medvedev versucht noch, mit einer Challenge das Unabwendbare abzuwenden, aber Zverev zieht es durch und holt sich mit 6:4 die Satzführung.

Zverev - Medvedev 5:4

Medvedev macht den einen oder anderen Fehler, den man so kaum bei ihm sieht. So wie im neunten Spiel, in dem er zum Auftakt eine einfache Vorhand von der Grundlinie ins Netz spielt. Der Russe kann aber kontern, wird offensiver mit mehr Zug zum Netz. Das 4:5 realisiert er, aber er braucht sein erstes Break, sonst ist Satz eins in wenigen Minuten weg. Eine halbe Stunde ist das Finale inzwischen alt.

Zverev - Medvedev 5:3

Es bleibt erst einmal beim Breakvorteil für Zverev. Dem Service von Medvedev kann er jetzt wenig entgegensetzen - das gilt aber auch umgekehrt. Zverev muss zwar nach 40:0 zwei Punkte abgeben, hält seinen Aufschlag aber und ist bei 5:3 nur noch ein Spiel vom Satzgewinn entfernt. Sieht sehr gut aus für den Hamburger, der die ATP Finals 2018 gewann.

Zverev - Medvedev 4:2

Zverev bleibt unangreifbar beim Service. Medvedev gerät in den Ballwechseln meist schnell in die Defensive und muss sich bei 2:4 nun langsam etwas einfallen lassen.

Zverev - Medvedev 3:2

Nein, der Champion ist noch nicht richtig drin im Endspiel. Erneut muss er bei eigenem Aufschlag über Einstand gehen - und nach einer erfolglosen Challenge sogar einen Breakball abwehren. Geht dann gerade nochmal gut, Medvedev hält das Spiel und verkürzt auf 2:3.

Zverev - Medvedev 3:1

Super, wie Zverev in den Grundlinienduellen die Ruhe bewahrt. Im entscheidenden Moment geht der 24-Jährige dann weiter ins Feld und schließt ab - wie beim ersten Punkt zum 15:0. Das Spiel bringt der Olympiasieger souverän durch zum 3:1.

Zverev - Medvedev 2:1

Bärenstark, Zverev geht aggressiv in die Returns, setzt Medvedev unter Druck. 40:0 für den 24-Jährigen bei Aufschlag Medvedev - und mit einem Netzroller holt sich Deutschlands Nummer eins das frühe Break zum 2:1.

Zverev - Medvedev 1:1

Medvedev spielt die Vorhand von der Grundlinie ins Aus, damit hat auch Zverev sehr gut in die Partie gefunden und sein erstes Aufschlagspiel problemlos durchgebracht.

Zverev - Medvedev 0:1

Das Finale läuft. Medvedev eröffnet bei eigenem Aufschlag, Zverev returniert entsprechend. Souveräner Beginn des Vorjahressiegers, das Service bringt er zu null durch.

Einschlagphase läuft

Die beiden Finalisten spielen sich ein, ein paar Aufschläge, warm werden und dann geht es in Kürze los.

Zverev und Medvedev betreten Pala Alpitour

Alexander Zverev betritt den Pala Alpitour in Turin. Kurzes Winken in die Runde, dann läuft der Titelverteidiger ein. Daniil Medvedev folgt und auch er muss kurz am Pokal vorbei zu seiner Bank. Stuhlschiedsrichter in Turin ist Renaud Lichtenstein aus Frankreich.

Direkter Vergleich knapp für Medvedev

Es ist das zwölfte Duell zwischen Zverev und Medvedev. Die Bilanz steht bei 6:5 für den Russen. Kurios: Die ersten vier Partien gewann allesamt der Deutsche, die vergangenen fünf dann Medvedev.

Finale Zverev - Medvedev: Der Countdown läuft ...

Wir nähern uns langsam aber sicher dem krönenden Abschluss der ATP Finals. Es wird eine Herkulesaufgabe für Alexander Zverev, das haben die jüngsten Leistungen von Daniil Medvedev eindrucksvoll gezeigt. Auch in der Gruppenphase bezwang der Russe den 24-Jährigen mit 6:3, 6:7 (3:7), 7:6 (8:6). Vorteil Medvedev? Wir werden sehen ...

Zverev ringt Djokovic im Halbfinale nieder

Alexander Zverev hat nach einer überragenden Vorstellung gegen Novak Djokovic das Endspiel erreicht. Der 24-Jährige bezwang die Nummer eins der Welt im Halbfinale mit 7:6 (7:4), 4:6, 6:3. Nun geht es gegen Medvedev. "Er ist Grand-Slam-Champion, ich bin Olympiasieger. Ich hoffe, wir bringen das im Finale auf den Platz", so Zverev.

Pure Weltklasse! Zverev bezwingt Djokovic in epischem Krimi

Medvedev mit Gala ins Finale

Daniil Medvedev hat sich das Finalticket mit einer klasse Vorstellung gegen den norwegischen Überraschungs-Halbfinalisten und Turnierdebütanten Casper Ruud gesichert. Der Titelverteidiger machte beim 6:4, 6:2 kurzen Prozess.

Wie ein Maschine: Die besten Szenen zu Medvedevs Finaleinzug

INFO - Herzlich willkommen

Tobias Laure begleitet für Euch das Endspiel der ATP Finals zwischen Alexander Zverev und Daniil Medvedev hier im Liveticker. Los geht es um 17:00 Uhr - viel Spaß.
Das könnte Dich auch interessieren: Federer in Sorge um Peng Shuai: "Sehr beunruhigend"

Die besten Szenen: Zverev spielt seine Klasse gegen Hurkacz aus

ATP Finals
König von Turin! Zverev gewinnt ATP Finals
21/11/2021 AM 17:31
ATP Finals
Monstersieg! Zverev ringt Djokovic nieder und steht im Endspiel
20/11/2021 AM 22:41