"Ich persönlich finde es super, dass die WTA-Tour nach Hamburg zurückkehrt", sagte Struff: "Das ist nochmal eine Aufwertung dieses Traditionsevents."
Als beste Resultate in Hamburg stehen für Struff zwei Achtelfinalteilnahmen aus den Jahren 2017 und 2019 zu Buche. Im vergangenen Jahr hatte der 31-Jährige sein Auftaktmatch gegen den Russen Karen Chatschanow verloren.
Das könnte Dich auch interessieren: Auftaktsieg: Kerber trotzt Regenpause in Rom
Olympia - Tennis
Zverev plant Dreifach-Start bei Olympia: Einzel, Doppel, Mixed
UPDATE 11/05/2021 UM 08:59 UHR
(SID)

Heftiger Ausraster: Djokovic brüllt Schiedsrichter an

Tennis
Der Größte aller Zeiten? Nadal schiebt GOAT-Debatte beiseite
VOR 9 STUNDEN
Tennis
Nadal nie mehr auf höchstem Niveau? Wilander widerspricht vehement
UPDATE 26/11/2022 UM 21:43 UHR