Getty Images

Federer und Williams in Rom am Start - Kerber muss absagen

Federer und Williams in Rom am Start - Kerber muss absagen
Von Eurosport

11/05/2019 um 16:00Aktualisiert 11/05/2019 um 19:37

Roger Federer wird nach dem ATP Masters in Madrid auch nächste Woche in Rom an den Start gehen, dies gab der Schweizer auf Twitter bekannt. Für den 37-Jährigen ist es der erste Auftritt in Italien seit 2016. Zudem wird Serena Williams in Rom ihr Comeback auf der WTA-Tour geben. Angelique Kerber hingegen musste für das Turnier wegen einer Knöchelverletzung absagen.

Nach der Niederlage im Viertelfinale von Madrid wollte Federer noch nicht verraten, ob er auch in der kommenden Woche in Rom antreten wird.

Am Samstag gab er nun in einem Video auf Twitter bekannt, dass er zum ersten Mal seit 2016 in der italienischen Hauptstadt spielen wird. Damals unterlag er dem Österreicher Dominic Thiem im Achtelfinale in zwei Sätzen.

Auch Williams wieder dabei - Kerber fehlt

Neben dem Schweizer wird auch Serena Williams zum ersten Mal seit 2016 in Rom am Start sein. Die Amerikanerin gibt ihr Comeback auf der Tour, nachdem sie die letzten Monate wegen einer Knieverletzung pausieren musste.

Nicht dabei ist allerdings Deutschlands Nummer eins, Angelique Kerber. Die Wimbledon-Siegerin fehlt nach einer Knöchelverletzung, die sie sich im Training für Madrid zugezogen hatte. Kerber hatte schon ihr Zweitrundenmatch in Madrid gegen Petra Martic wegen ihres lädierten Knöchels absagen müssen.

Kerbers Manager Aljoscha Thron sprach von einer "Vorsichtsmaßnahme", Kerber könne "ihre Vorbereitung für Paris nächste Woche regulär fortsetzen", sagte Thron dem "SID".

Damit geht es für die 31-Jährige ohne ein weiteres Match zum zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres, den French Open in Paris (26. Mai bis 9. Juni live bei Eurosport). Dort will die Deutsche den Karriere-Grand-Slam perfekt machen. 2016 hatte sie die Australian Open sowie US Open gewonnen. Im letzten Jahr holte sie sich dann noch den Titel in Wimbledon.

0
0