Der Münchner siegte gegen den ungesetzten Rumänen Marius Copil 6:2, 6:4. Struff setzte sich im mit rund einer Million Dollar dotierten Turnier in St. Petersburg überraschend mit 3:6, 6:3, 6:2 gegen den an Position zwei gesetzten Franzosen Jo-Wilfried Tsonga durch und spielt nun gegen Damir Dzumhur (Bosnien-Herzegowina).
Zverevs Gegner de Schepper war erst nach dem Verzicht des topgesetzten Spaniers Pablo Carreno Busta als Lucky Loser ins Feld gerutscht. Das zuvor einzige Duell gegen de Schepper hatte Zverev in diesem Jahr in Montpellier verloren.
Zverev war in diesem Jahr bereits in Stuttgart und Genf ins Halbfinale eingezogen. In der Schweiz hatte er anschließend im Finale gegen Lokalmatador Stan Wawrinka verloren.
US Open
Zverev witzelt über Bruder: "Kann nicht sein, dass er so falsch liegt"
07/09/2021 AM 12:56
US Open
Zverev und die Mind Games: Wie Bayern und BVB in einer Kabine
03/09/2021 AM 15:38
US Open
Rittner, Becker, Zverev und 300 Stunden live: So berichtet Eurosport von den US Open
25/08/2021 AM 10:15