Ganze 52 (!) Minuten dauerte das Match, dann hatte Nick Kyrgios den Weltranglisten-Siebten Andrey Rublev in die Knie gezwungen. Es war eine Demonstration.
"Ich weiß, dass er ein Spieler ist, der sich auf einen gewissen Rhythmus verlässt, also habe ich versucht, die Punkte kurz und knapp zu halten und einfach aggressiv zu spielen", erklärte Kyrgios nach seiner Gala-Vorstellung. Der 26-Jährige, aktuell nur die Nummer 102 im ATP-Ranking, war mit einer Wildcard ins Turnier gestartet.
Der klare Sieg überrascht umso mehr, als dass Rublev mit den beiden Turniersiegen von Marseille und Dubai sowie der Halbfinalteilnahme in Indian Wells als Mitfavorit in Miami angetreten war.
ATP Miami
Zverev ringt Coric nieder und macht Negativbilanz wett
25/03/2022 AM 20:08
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Überraschung - Zverev testet neuen Coach

Murray dreht auf und macht Duell gegen Medvedev perfekt

ATP Miami
Überraschung in Miami: Zverev testet neuen Coach
25/03/2022 AM 15:37
Wimbledon
Wimbledon im Schatten des Krieges: Die Diskussion hält an
VOR 2 STUNDEN